"Air Food One"

Lufthansa und Post starten Menü-Lieferservice

+
Die Lufthansa und die Deutsche Post wollen zusammen einen Menü-Lieferservice anbieten.

Köln/Düsseldorf - Die Lufthansa und die Deutsche Post wollen zusammen einen Lieferservice anbieten, der gekochte Mahlzeiten zum Kunden bringt.

Die Lufthansa und die Deutsche Post testen einem Bericht zufolge einen gemeinsamen Lieferservice für fertig gekochte Mahlzeiten. Die Menüs würden von der Lufthansa-Tochter LSG hergestellt und mit dem Post-Versandservice DHL ausgeliefert, berichtete die "Rheinische Post" am Dienstag. Die Testphase in Köln und Düsseldorf beginne am Mittwoch und laufe acht Wochen lang. Das Projekt trage den vorläufigen Namen "Air Food One".

Den Angaben zufolge werden die Bestellungen über das Portal allyouneed.com abgewickelt, das ebenfalls zur Post gehört und bereits jetzt unter anderem Lebensmittel anbietet. Die Menüs sollen denen ähneln, die auf längeren Lufthansa-Flügen angeboten werden. Als "Wettbewerber zum typischen Pizza-Service um die Ecke" sei es nicht angelegt, schrieb die Zeitung.

AFP

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.