Informationen zur Lage in Frankfurt

Lufthansa rüstet sich für Streik: 14.000 SMS und 500 Feldbetten

+

Frankfurt/Main. Seit der Ankündigung eines Piloten-Streiks am heutigen Freitag bei der Lufthansa am Frankfurter Flughafen ist das Unternehmen mit der Abmilderung der Folgen für die Fluggäste beschäftigt.

Die Pilotengewerkschaft Vereinigung Cockpit hatte zu dem Streik der Piloten aufgerufen. Bestreikt werden sollen von 17 Uhr bis 23 Uhr Kurz- und Mittelstreckenflüge der Lufthansa mit Abflugort Frankfurt.

Laut Lufthansa sind Langstreckenverbindungen und das Münchner Lufthansa-Drehkreuz aller Voraussicht nach von dem Streik nicht betroffen. Das Unternehmen hat unter der Telefonnummer 0800-850 60 70 eine kostenlose Hotline eingerichtet. Dort erhalten Reisende Informationen und können Flüge stornieren oder umbuchen.

Wichtige Links

Übersicht aller gestrichenen Flüge

Nachrichten und Angebote der Lufthansa auf Twitter

Fragen und Antworten: Fluglinie muss Essen und Hotel zahlen

Die Airline verschickte insgesamt 14.000 SMS an Fluggäste, die ihre Verbindungsdaten zuvor registriert hatten. Darin informierte sie über Flugausfälle, Umbuchungen und alternative Reisemöglichkeiten, wie die Lufthansa AG am Freitag mitteilte.

Zudem seien im Rhein-Main-Gebiet vorsorglich 2200 Hotelzimmer angemietet worden. Für Fluggäste, die aufgrund fehlender Visa das Flughafengebäude nicht verlassen dürfen, hat Lufthansa gemeinsam mit dem Airport-Betreiber Fraport rund 500 Feldbetten aufgebaut.

Ab 14 Uhr wollen Mitarbeiter die vom Streik betroffenen Fluggäste mit Getränken, Snacks und Telekommunikationsmöglichkeiten versorgen. Kay Kratky, Mitglied des Lufthansa-Passagevorstands sagte: "Am Flughafen Frankfurt mobilisieren wir heute alle Kapazitäten, um die Auswirkungen des Streiks für unsere Gäste so gering wie möglich zu halten." Dies sei allerdings an einem Freitagnachmittag zum Ferienende in drei Bundesländern besonders schwierig. (dpa/jna)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.