Lust auf Bier geht jährlich zurück

Wiesbaden - Die Bundesbürger haben 2009 weniger Bier getrunken als im Vorjahr. Der Absatz einheimischer Brauereien und Bierlager ging um 2,8 Prozent auf 100 Millionen Hektoliter zurück.

Das Statistische Bundesamt teilte den anhaltenden Abwärtstrend am Donnerstag mit: Seit Jahren haben die Deutschen weniger Bierdurst. Einzig im Jahr der Fußball-Weltmeisterschaft 2006 war der Absatz leicht gestiegen. Auch Bier-Mischungen mit Cola oder Säften, mit denen die Branche sich gegen den Absatzrückgang stemmt, gingen 2009 zurück - mit 3,1 Prozent sogar stärker als der Gesamtmarkt.

Die Bier-Hitliste: Diese Marken sind am beliebtesten

Bier ist der Deutschen liebstes alkoholisches Getränk. Aber welche Marke? Das Branchenmagazin INSIDE hat die meistgetrunkenen Biermarken Deutschlands (nach Verkäufen inkl. Mischgetränken) ermittelt. Auf Platz 1 ist dabei nicht etwa eine der bekannten Marke wie Beck's oder Bitburger gelandet. Die meistgetrunkene Marke verzichtet auf Werbeoffensiven. Sehen Sie hier die Top Ten. © dpa
Platz 10: Erdinger © Quelle: inside Getränke-Markt-Magazin/Foto: dpa
2010 wurden 1,65 Mio. Hektoliter Erdinger getrunken. © Quelle: inside Getränke-Markt-Magazin/Foto: dpa
 
Platz 9: Radeberger © Quelle: inside Getränke-Markt-Magazin/Foto: dpa
2010 wurden 1,84 Mio. Hektoliter Radeberger getrunken. © Quelle: inside Getränke-Markt-Magazin/Foto: dpa
Platz 8: Paulaner © dpa
2010 wurden 2,23 Mio. Hektoliter Paulaner getrunken. © Quelle: inside Getränke-Markt-Magazin/Foto: dpa
Das Lieblings-Bier der Deutschen
Platz 7: Hasseröder © dpa
2010 wurden 2,45 Mio. Hektoliter Hasseröder getrunken. © Quelle: inside Getränke-Markt-Magazin/Foto: dpa
Platz 6: Beck's © Quelle: inside Getränke-Markt-Magazin/Foto: dpa
2010 wurden 2,57 Mio. Hektoliter Beck`s getrunken. © Quelle: inside Getränke-Markt-Magazin/Foto: dpa
 
Platz 5: Veltins © Quelle: inside Getränke-Markt-Magazin/Foto: dpa
2010 wurden 2,58 Mio Hektoliter Veltins getrunken. © Quelle: inside Getränke-Markt-Magazin/Foto: dpa
Platz 4: Warsteiner © Quelle: inside Getränke-Markt-Magazin/Foto: dpa
2010 wurden 2,80 Mio. Hektoliter Warsteiner verkauft  © Quelle: inside Getränke-Markt-Magazin/Foto: dpa
Platz 3: Bitburger © Quelle: inside Getränke-Markt-Magazin/Foto: dpa
2010 wurden 3,92 Mio. Hektoliter Bitburger getrunken. © Quelle: inside Getränke-Markt-Magazin/Foto: dpa
Platz 2: Krombacher © Quelle: inside Getränke-Markt-Magazin/Foto: dpa
2010 wurden 5,41 Mio. Hektoliter Krombacher getrunken. © Quelle: inside Getränke-Markt-Magazin/Foto: dpa
Platz 1: Oettinger © Quelle: inside Getränke-Markt-Magazin/Foto: dpa
Das Billigbier ist auf Platz 1! Die bayerische Privatbrauerei Oettinger setzte 2010 nach Informationen des Branchenmagazins INSIDE 6,34 Millionen Hektoliter ihrer Stammmarke ab. © Quelle: inside Getränke-Markt-Magazin/Foto: dpa
Prost! © dpa

Der Inlandsverkauf machte 2009 demnach einen Anteil von 85,9 Millionen Hektolitern aus - das waren 2,1 Prozent weniger als im Vorjahr. Am schlechtesten schnitt der Verkauf im EU-Ausland ab: Die Statistiker berechneten einen Rückgang von 7,9 Prozent. Auch in der übrigen Welt war deutsches Bier weniger gefragt (minus 4,6 Prozent). Die Beschäftigten der Brauereien sorgten über den sogenannten Haustrunk ebenfalls für weniger Absatz als im Vorjahr (minus 4,2 Prozent). Der Bierabsatz war nach Angaben der Statistikbehörde in den beiden Bundesländern mit den meisten Einwohnern am höchsten, in Nordrhein-Westfalen (24,2 Prozent) und Bayern (22,3 Prozent).

Den höchsten Auslands-Absatz verzeichneten Brauereien und Bierlager mit Sitz in Niedersachsen und Bremen. Die Statistiker weisen darauf hin, dass sich alle Angaben zum regionalen Absatz nach dem Sitz des Steuerlagers richten. Alkoholfreie Biere und Malzgetränke sind in der Berechnung nicht enthalten.

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.