Kritik der Finanzaufsicht

Mängel im Umgang mit Daten bei der Debeka

Koblenz- Der Vorwurf des illegalen Datenhandels brachte die Debeka Versicherung in die Schlagzeilen. Nach ihrer Prüfung bemängelt die Finanzaufsicht Bafin den Umgang mit Daten potenzieller Neukunden.

Die Finanzaufsicht Bafin hat nach Angaben der Debeka Versicherung Mängel in deren Umgang mit Daten potenzieller Neukunden kritisiert. Die Debeka werde der Forderung zügig nachkommen, die Fehler zu beseitigen, teilte die Versicherung am Dienstag in Koblenz mit. Sanktionen seien jedoch nicht verhängt worden.

Hintergrund der Überprüfung waren Vorwürfe des illegalen Datenhandels. Das ebenfalls in den Fokus geratene System sogenannter Tippgeber, die gegen Provision Kontakte zwischen der Versicherung und Interessenten herstellen, sei nicht infrage gestellt worden. Die strafrechtliche Seite der Vorwürfe werde nach wie vor geprüft, sagte ein Debeka-Sprecher.

Mitarbeiter nicht genug für Datenschutz sensibilisiert

Die Bafin kritisiert laut Debeka besonders, dass die Herkunft personenbezogener Daten nicht immer nachvollzogen und deren Rechtmäßigkeit nicht ausnahmslos aufgezeigt werden könne. Verdachtsfälle von Verstößen im Umgang mit solchen Daten seien nicht gründlich aufgearbeitet worden, Mitarbeiter nicht genug für Datenschutz sensibilisiert und deren Vertriebstätigkeit nicht ausreichend kontrolliert worden.

Ende 2013 war der Vorwurf aufgekommen, einzelne Debeka-Beschäftigte sollen Beamte bestochen haben, um an Daten angehender Beamter zu kommen. Neben der Bafin beschäftigten sich auch die Koblenzer Staatsanwaltschaft und der rheinland-pfälzische Datenschutzbeauftragte mit dem Fall. Die Debeka hatte als Konsequenz zuletzt unter anderem Qualitätsmanager in 26 Geschäftsstellen eingesetzt. Seit April werde zudem die Herkunft der Daten potenzieller Mitglieder lückenlos dokumentiert und es gebe Pflichtschulungen für Vertriebsmitarbeiter zum Datenschutz.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.