Magazin "Focus" will massiv Stellen abbauen

+
Das Nachrichtenmagazin “Focus“ will der Medienkrise mit einem massiven Stellenabbau begegnen. Hier: Chefredakteur Helmut Markwort.

München - Das Nachrichtenmagazin “Focus“ will der Medienkrise mit einem massiven Stellenabbau begegnen. Insgesamt seien 280 Abfindungs-Angebote an Mitarbeiter aus Redaktion und Verlag.

Das teilte ein Konzernsprecher des Burda- Verlages in München mit und bestätigte damit Meldungen der Online- Branchendienste “werben und verkaufen“ (w&v) sowie “kress“. Hubert Burda Media reagiere damit auf die allgemeine Medienkrise und die damit verbundenen starken Anzeigenrückgänge. Die Entscheidung zum Personalabbau, die habe der Burda-Vorstand gefällt. Nicht betroffen sind demnach die 40 Mitarbeiter von “Focus Money“ und “Focus Schule“. Dem Vernehmen nach ist ein Abbau von 40 bis 50 Stellen geplant.

Focus-Verlagschef Frank-Michael Müller und der scheidende Gründungs- Chefredakteur Helmut Markwort hatten sich mit einem Schreiben an die Mitarbeiter gewandt. Nach Angaben von “kress und “w&v“ verwiesen sie darin auf den wegen der Krise sinkenden Umfang des Nachrichtenmagazins. Das Abfindungsmodell enthalte für freiwillig Ausscheidende zwischen 40 und 60 einen Sockelbetrag von 15 000 Euro und eine zusätzlichen Abfindung nach der Formel Monatsgehalt mal 0,75 mal Betriebszugehörigkeit, sei teils aber gedeckelt. Das Angebot sei bis zum 31. Juli befristet. Wer schon bis zum Ende dieses Monats unterschreibe, könne 3,5 Monatsgehälter zusätzlich kassieren. 

dpa 

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.