Maßgeschneiderte Allround-Lösungen

Ein Teil des Teams der Romag GmbH Industriemaschinen. (Fotos: Romag)

Die Romag GmbH Industriemaschinen in Alsfeld bietet ein umfangreiches Angebot von Lagertechnik und Gabelstaplern für nahezu alle Bereiche des Warenumschlages. Bei Romag finden Unternehmen das richtige Gerät für jeden Bedarf: Vom leichten Einsatz bis zur intensiven Nutzung, vom manuellen Hubwagen bis hin zum Schwerlaststapler wird eine breite Produktpalette angeboten. Hinzu kommt eine breite Palette an Dienstleistungen.

Veränderungen gerecht werden

Die Spezialisten der Romag GmbH wissen: Rasante Entwicklungen verändern die innerbetriebliche Logistik immer wieder aufs Neue. Aus diesem Grund gewinnen immer mehr maßgeschneiderte „Allround-Lösungen“ neben dem klassischen Produktangebot an Bedeutung. Um diesem Anspruch gerecht zu werden, verschafft sich das Romag-Team bei seinen Kunden vor Ort ein umfassendes Bild und entwickelt daraus die individuell beste Lösung, um so ein hohes Maß an Zukunftssicherheit zu garantieren.

„Wir haben eindeutige Werte formuliert, welche von unseren Mitarbeitern nach innen und außen gelebt werden“, sagt Geschäftsführer Eugen Momberger. „Priorität haben für uns zufriedene Kunden.“ Dass dies erfolgreich gelebt wird, zeigt ein immer größer werdender – zufriedener – Kundenkreis.

Umfassenden Service anbieten

Von der Wartung über die UVV-Prüfung, den Batterieservice und die Abgasuntersuchung bis hin zur Reparatur und Ersatzteilen bietet das Unternehmen umfassende Serviceleistungen an. Dazu zählt auch ein 24-Stunden-Notdienst an sieben Tagen in der Woche und eine maximale Reaktionszeit von zwei Stunden. „Für unsere Kunden ist es unabdingbar, dass wir schnell und flexibel auf ihre Bedürfnisse reagieren können, um Ausfallzeiten zu vermeiden“, sagt Herr Momberger. Um das zu garantieren verfügt die Romag GmbH auch über Servicestützpunkte in Homberg/Efze, Marburg, Gießen, Schotten, Fulda und Bad Hersfeld. Die Kunden wissen das zu schätzen.

Kaufen, mieten oder leasen

Immer mehr Investitionsentscheidungen der Unternehmer nutzen den Abschluss eines Leasingvertrages vor einer Eigeninvestition. Neben der steuerlichen Begünstigung bleibt so Kapital frei für andere betriebliche Belange. „Besonders für mittel- und langfristige Nutzung empfiehlt sich dies mit individueller Laufzeitgestaltung zu konstanten Raten und niedriger Kostenbelastung als sofort abzugsfähige Betriebsausgaben“, sagt Herr Momberger.

Möglich sei aber auch ein Eigentumserwerb ohne Kapitaleinsatz – mit der Möglichkeit zur direkten Fördermittelbeantragung: der Mietkauf. „Hierbei geht das wirtschaftliche Eigentum direkt auf den Kunden über. Das juristische Eigentum geht in der Regel nach der Zahlung der letzten Rate an den Käufer über“, erklärt Herr Momberger.

Jahrzehntelange Erfahrung

Langjährige Betriebszugehörigkeit spiegelt die enge Verbundenheit von Mitarbeitern mit ihrem Unternehmen wider – und umgekehrt. Das Unternehmen konnte sich seit dem Jahr 2010 bereits über das fünfte zehnjährige Arbeitsjubiläum freuen. Zum Dank und als Anerkennung wurden die Mitarbeiter mit einer kleinen Feier geehrt.

HKK L

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.