Mehr Arbeitsplätze: IT-Branche wieder Jobmotor

+
Bitcom-Präsident August-Wilhelm Scheer kündigt Wachstum in der IT-Branche an.

Hannover - Die deutsche Computerindustrie boomt: In diesem Jahr sollen rund 10 000 neue Jobs entstehen. Die Sache hat allerdings einen Haken:

In der deutschen Computerindustrie entstehen im laufenden Jahr rund 10.000 zusätzliche Arbeitsplätze. Das kündigte der Präsident des Branchenverbandes Bitkom, August-Wilhelm Scheer, am Montag vor Beginn der Cebit in Hannover an. Bereits im vergangenen Jahr hatten die Unternehmen der Branche 8.000 neue Jobs geschaffen, wie Scheer sagte. Insgesamt beschäftigt die Computerindustrie 843.000 Menschen in Deutschland.

Allerdings tue sich die Branche immer schwerer, die Stellen auch zu besetzen, weil es zu wenig Fachkräfte gebe, sagte Scheer. In einer Umfrage des Bitkom hätten 59 Prozent der Firmen erklärt, sie könnten wegen fehlender Experten nicht so schnell ihren Umsatz steigern wie möglich.

Scheer kündigte ein Wachstum der deutschen IT-Industrie und der Telekommunikation von 2 Prozent auf 145,5 Milliarden Euro im Jahr 2011 an. Allerdings wächst die Branche nicht einheitlich: Die Informationstechnik, also Computer, Netzwerke, Software und mehr wächst um 4,3 Prozent. Hier treiben Entwicklungen wie der Wechsel vieler Firmen zum Cloud Computing und die neuen Tablet-Pcs die Umsätze. Dagegen legt die Telekommunikation mit plus 0,3 Prozent kaum zu, weil die Preise für Telefonanschlüsse immer weiter sinken.

dapd 

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.