Mehr Netto pro Monat - Ehepartner wählen Steuerklasse

+
Das Finanzamt stuft Verheiratete in die Klasse IV ein. Nicht immer ist das die beste Wahl. Foto: Andrea Warnecke

Je nach Steuerklasse bleibt mehr Netto vom Brutto. Für Verheiratete oder eingetragene Lebenspartner gibt es verschiedene Varianten. Unter bestimmten Vorraussetzungen dürfen sie wählen.

Berlin (dpa/tmn) - Eheleute und eingetragene Lebenspartner können wählen, welcher Einkommensteuerklasse sie angehören möchten - wenn beide Arbeitnehmer sind. Dabei kann im Monat für die Partner ein höheres Nettogehalt herausspringen.

Demnach gibt es drei verschiedene Optionen. Darauf weist Constanze Grüning vom Bund der Steuerzahler hin und beruft sich auf ein Merkblatt des Bundesfinanzministeriums (BMF).

Erste Variante: Beide Partner wählen die Steuerklasse 4. Zweite Variante: Sie entscheiden sich dafür, dass ein Partner die Steuerklasse 3 und der andere die Klasse 5 nimmt.

Dritte Variante: Das Finanzamt kann ihnen die Steuerklassenkombination 4 mit Faktor zuweisen - durch dieses Verfahren kann der monatliche Lohnsteuerabzug sehr genau erfolgen.

Je nachdem welche Steuerklassenkombination die Ehegatten wählen, kann es mit dem Steuerbescheid zu Erstattungen, Nachzahlungen und eventuell auch zur Festsetzung von Vorauszahlungen kommen. Auf die tatsächlich zu zahlende Jahressteuer hat die Wahl der Steuerklassen jedoch keinen Einfluss.

Die Wahl der Steuerklassen kann sich jedoch auf den monatlichen Nettolohn auswirken sowie die Höhe von Lohnersatzleistungen wie Arbeitslosengeld I, Krankengeld und Mutterschafts- oder Elterngeld. Das Merkblatt der Finanzverwaltung enthält Tabellen. Daraus ist ersichtlich, bei welcher Steuerklassenkombination, die Partner jeweils die geringste Lohnsteuer entrichten müssen.

BMF - Merkblatt zur Steuerklassenwahl

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.