IFA meldet Rekord bei Bestellungen

+
Bildschirme, so weit das Auge reicht: Das ist die IFA.

Berlin - Die 49. Funkausstellung IFA hat die Erwartungen der Aussteller übertroffen und meldet einen Rekord bei den Bestellungen. Jetzt freut sich die Branche auf das Weihnachtsgeschäft.

Lesen Sie dazu:

Internationale Funkausstellung öffnet fürs Publikum

Mit Aufträgen von mehr als drei Milliarden Euro sei das bisher beste Ergebnis von 2008 übertroffen worden, hieß es im Abschlussbericht am Mittwoch in Berlin. Zur weltgrößten Branchenschau in den Hallen unter dem Funkturm kamen an sechs Tagen knapp 229 000 Besucher, rund 9000 mehr als im Vorjahr. Es zeichne sich eine kontinuierliche Bestelltätigkeit ab, die dem Handel und auch den Herstellern eine gute Planungssicherheit ermögliche, sagte der Aufsichtsratschef des IFA-Veranstalters gfu, Rainer Hecker.

Der deutsche Markt für Unterhaltungselektronik und Haushaltsgeräte sei trotz der Wirtschafts- und Finanzkrise stabil, während es in vielen europäischen Ländern Umsatzrückgänge gebe, hieß es im Bericht. Die Branche stelle sich in Deutschland auf ein gutes Weihnachtsgeschäft ein.

Hightech vom Feinsten: Die Neuigkeiten der IFA

Bilder von den technischen Neuigkeiten der Internationalen Funkausstellung (IFA) in Berlin
Die 49. Internationale Funkausstellung (IFA) in Berlin trotzt der Wirtschaftskrise: Mit 1.164 Ausstellern aus mehr als 60 Ländern sind nahezu ebenso viele wie im vergangenen Rekordjahr dabei. Welche Neuigkeiten die Firmen heuer unter anderem präsentieren sehen Sie hier: © IFA/Aussteller
Bilder von den technischen Neuigkeiten der Internationalen Funkausstellung (IFA) in Berlin
Acer zeigt auf der IFA 2009 mit dem neuen Acer Aspire Z5600 erstmalig ein All-in-One PC-System. Dank der kompakten Bauweise sind alle Komponenten des leistungsstarken PCs hinter dem 23 Zoll großen Touchscreen-LCD positioniert. Für besonderen Bedienkomfort sorgt die intuitiv steuerbare Touchscreen-Technologie mit dem neuen Betriebssystem Microsoft Windows 7. (Acer, Halle 12, Stand 117) © Acer
Bilder von den technischen Neuigkeiten der Internationalen Funkausstellung (IFA) in Berlin
Acer präsentiert mit seinem ersten Nettop Acer Aspire R3600 Revo ein leistungsstarkes und energieeffizientes Gerät in einem Small Form Factor Gehäuse. Die kleinen Kraftpakete mit einem Volumen von einem Liter eignen sich für das Surfen im Internet, das Bearbeiten von E-Mails, die Textverarbeitung oder die Wiedergabe von Videos und Bildern in Full HD-Qualität. (Acer, Halle 12, Stand 117) © Acer
Bilder von den technischen Neuigkeiten der Internationalen Funkausstellung (IFA) in Berlin
Beurer stellt auf der IFA den optimalen Begleiter vor, der hilft, das tägliche Pensum an Bewegung aufzuzeichnen und richtig einzuschätzen: den Aktivitätssensor AS50. Das Gerät im zeitlos weißen Design gibt Aufschluss über die Anzahl der gelaufenen Schritte, die Aktivitätszeit sowie über den daraus entstandenen Kalorienverbrauch. (Beurer, Halle 4.1, Stand 205) © Beurer
Bilder von den technischen Neuigkeiten der Internationalen Funkausstellung (IFA) in Berlin
Falks neues Highend-Navi F12 bietet mehr Speicher, einen Highspeed-Prozessor, realitätsnahe Gebäude und die Möglichkeit Sonderziele über Sprachkommando oder Bildschirmklick anzusteuern. Die neue Software Falk Navigator 9.5 zeigt eine 3D-Ansicht markanter Gebäude und Sehenswürdigkeiten. (Falk, Halle 9, Stand 309) © Falk
Bilder von den technischen Neuigkeiten der Internationalen Funkausstellung (IFA) in Berlin
In einer limitierten Auflage von 500 Stück bringt ELAC zur IFA den kleinsten HiFi-Subwoofer der Welt, den MicroSUB 2010 BT, im Bauhaus-Stil.Der nur 21,8 cm hohe Winzling (15,0 cm breit 17,8 cm tief) enthält vier Verstärker (zwei für die beiden Basstreiber und zwei für die beiden angeschlossenen Satelliten). Mit zwei Satelliten stellt er also komplette 2.1-HiFi-Musikanlage dar. (Elac Electroakustic GmbH , Halle 1.2, Stand 109) © ELAC
Bilder von den technischen Neuigkeiten der Internationalen Funkausstellung (IFA) in Berlin
LG zeigt auf der diesjährigen IFA zum ersten Mal die neue Slim Direct LED-Technologie, die bei den neuen LCD-TVs hervorragende Bildqualität trotz extrem schlanker Bauweise garantiert. Eines der Highlights auf der IFA mit dieser Technologie wird wohk der neue LH9500 sein. Der FullHD-LED-LCD-TV überzeugt durch seinen schlanken Korpus, hohe Bildqualität und Bedienkomfort. (LG, Halle 11.2, Stand 101) © LG
Bilder von den technischen Neuigkeiten der Internationalen Funkausstellung (IFA) in Berlin
Zur IFA will Medion neue Maßstäbe in Sachen Leistung und Form setzen: Der Medion Akoya Mini E2076 D Nettop PC ist ein Design-Highlight mit allen Funktionen, die schnelles und flexibles Arbeiten ermöglichen. Mit 320 GB Festplattenkapazität und dem Prozessor Intel® Atom™ 230 ist der Medion Akoya Mini E2076 D Nettop PC ein leistungsstarker Partner für schnelles Arbeiten. (Medion, Halle 8.2, Stand 103) © Medion
Bilder von den technischen Neuigkeiten der Internationalen Funkausstellung (IFA) in Berlin
Für das Funksystem Xcomfort des Elektrotechnik-Spezialisten Moeller hat Metz mit mecaHome+ ein innovatives System entwickelt, das wichtige elektrische Funktionen eines Hauses zentral über den Metz Fernseher steuert. Bei Metz mecaHome+ fungiert der Fernseher als Informations- und Schaltzentrale. © Metz
Bilder von den technischen Neuigkeiten der Internationalen Funkausstellung (IFA) in Berlin
Mitsubishi Electric stellt zur IFA zwei neue Heimkino-Beamer vor: den HC6800 und den HC3800. Die beiden Neuentwicklungen bieten Full-HD-Qualität und können aufgrund ihrer Lichtstärke zudem nicht nur im dunklen Heimkinoraum eingesetzt werden, sondern vor allem auch im Wohnzimmer. (Mitsubishi, Halle 7.2a, Stand 101) © Mitsubishi
Bilder von den technischen Neuigkeiten der Internationalen Funkausstellung (IFA) in Berlin
Navigon ist das erste große Navigationsunternehmen, das eine Onboard-Navigationslösung für das iPhone zur Verfügung stellt – inklusive vollwertiger GPS-Navigation und auf dem Gerät installiertem Kartenmaterial. Erhältlich in mehreren Varianten: Als Vollversion Europa, als regionale Versionen und als kostenloste LITE-Version, die auch auf iPod Touch-Geräten mit OS 3.0 läuft. (Navigon, Halle 9, Stand 209) © Navigon
Bilder von den technischen Neuigkeiten der Internationalen Funkausstellung (IFA) in Berlin
Die neueste Generation des Aurea von Philips ist mit nur 60 Millimeter Tiefe extrem schlank. Die vollflächige Glasfront mit dem fein geformten Rand lassen ihn besonders edel wirken. Außerdem ist er mit der neuesten Philips Bildverbesserungstechnologie Perfect Pixel HD Engine ausgestattet. Das Full HD-Display (1920x1080p) bietet eine herausragende Bildqualität, die 200 Hertz Clear LCD-Technologie und die Perfect Pixel HD Engine sorgen für extrem detaillierte, klare und scharfe Bilder. (Philips, Halle 22, Stand 101) © Philips
Bilder von den technischen Neuigkeiten der Internationalen Funkausstellung (IFA) in Berlin
Das Top-Modell unter den neue Digitalkameras von Rollei heißt Flexline 250. Hinter dem klassischen Aluminiumgehäuse der 12 Megapixel Kamera verbergen sich u.a. ein optischer Bildstabilisator, ein 5facher optischer Zoom und nützliche Funktionen wie die automatische Gesichtserkennung. Das Flagschiff der Reihe Movieline ist der Full HD SD-Camcorder Rollei Movieline SD-10 mit einem 3 Zoll großen Touchscreen-Display. (Rollei, Halle 17, Stand 118) © Rollei
Bilder von den technischen Neuigkeiten der Internationalen Funkausstellung (IFA) in Berlin
Sonos präsentiert auf der IFA eine neue Steuereinheit für sein preisgekröntes Multi-Room Music System. Damit will Sonos das Entdecken, Steuern und Abspielen von Musik in den eigenen vier Wänden revolutionieren. Der Sonos Controller CR200 ist perfekt auf das Multi-Room Music System abgestimmt und kombiniert Hardware, Design und Software auf eindrucksvolle Weise. (Sonos, Halle 1.2, Stand 130) © Sonos
Bilder von den technischen Neuigkeiten der Internationalen Funkausstellung (IFA) in Berlin
VideoWeb ist der erste Receiver, der die Welt des HDTV-Fernsehens mit Internet TV und vielen Internet-Anwendungen verknüpft. Der VideoWeb S500 ist ein leistungsfähiger „HDTV-Computer“, der fortlaufend über das Internet mit den neuesten Anwendungen und Erweiterungen aktualisiert wird. (VideoWeb, Halle 18, Stand 103) © VideoWeb
Bilder von den technischen Neuigkeiten der Internationalen Funkausstellung (IFA) in Berlin
Mit den SV-Modellen stellt Toshiba seine ersten TV-Modelle mit LED-Backlight vor, die Bildqualität, Bedienkomfort und Umweltfreundlichkeit für Fernsehspaß auf höchstem Niveau kombinieren sollen. Die Bildqualität basiert vor allem auf der neuen LED-Hintergrundbeleuchtung, die mit dem von Toshiba selbst entwickelten „Galaxy Local Dimming“ angesteuert wird und einen besonders hohen Kontrast von 2.000.000:1 erreicht. (Toshiba, Halle 21, Stand 101) © Toshiba

In Europa werde noch in diesem Jahr mit einer Erholung gerechnet. “Die IFA hat den internationalen Märkten deutliche Impulse verliehen“, sagte Hans-Joachim Kamp vom Fachverband ZVEI. Auf der Messe wurden größere und flachere TV-Geräte, Prototypen für 3D-Fernsehen, neue Handys, Notebooks sowie Navigationsgeräte und Heimkinoanlagen gezeigt.

An der IFA beteiligten sich 1164 Aussteller aus den Bereichen Unterhaltungs- und Kommunikationselektronik sowie Haushaltgeräte. Diese Branche war zum zweiten Mal dabei. “Ich gehe fest davon aus, dass die Hausgerätehersteller im nächsten Jahr wiederkommen“, sagte der Verbandsvorsitzende Reinhard Zinkann. Die 50. IFA findet vom 3. bis 8. September 2010 in Berlin statt.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.