Microsoft und NBC trennen sich

San Francisco - Scheidung nach 16 Jahren: Der US-Softwarekonzern Microsoft zieht sich aus dem Joint Venture mit NBC News ganz zurück.

Der TV-Sender kauft die restlichen Anteile von 50 Prozent an der gemeinsamen Website MSNBC.com vom Windows-Hersteller für eine nicht genannte Summe zurück, wie am Sonntagabend mitgeteilt wurde.

Von Apple bis Zewa: Das steckt hinter den Markennamen

Von Apple bis Zewa: Das steckt hinter den Markennamen

Das Joint Venture zeigte bereits 2005 erste Auflösungserscheinungen, als Microsoft seinen Anteil an der TV-Partnerschaft an NBC verkaufte. Leser der MSNBC-Website wurden am Sonntagabend bereits automatisch zu der neuen Website namens NBCNews.com umgeleitet, deren Zentrale von Redmond im US-Staat Washington nach New York zieht. Microsoft will noch diesen Herbst seine eigene Nachrichtenwebsite starten.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.