Milliardengewinn für Allianz erwartet

+
Die Analysten erwarten für die Allianz im Schnitt einen operativen Gewinn von 1,9 Milliarden Euro, das wären rund 6 Prozent mehr als vor Jahresfrist.

München - Europas größter Versicherer Allianz hat nach Einschätzung von Experten auch im zweiten Quartal einen Milliardengewinn eingefahren.

Von der Finanz-Nachrichtenagentur dpa- AFX befragte Experten rechnen im Schnitt mit einem Überschuss von 1,2 Milliarden Euro für das DAX-Schwergewicht. Das wäre zwar deutlich weniger als im Vorjahreszeitraum, als die Allianz 1,9 Milliarden Euro einstrich. Damals hatten allerdings Anteilsverkäufe und eine Sonderzahlung aus den USA den Überschuss aufgebessert. Die konkreten Zahlen für den Zeitraum zwischen April und Juni will Allianz-Chef Michael Diekmann an diesem Freitag (6. August) vorlegen.

Auf der Schadenseite dürfte der Versicherer im zweiten Quartal glimpflicher davongekommen sein als zum turbulenten Jahresstart. Zwischen Januar und März hatten das schwere Erdbeben in Chile und der Orkan “Xynthia“ nicht nur die Allianz, sondern die gesamte Branche gebeutelt. Die Analysten erwarten im Schnitt einen operativen Gewinn von 1,9 Milliarden Euro, das wären rund 6 Prozent mehr als vor Jahresfrist. Für das Gesamtjahr peilte Diekmann bislang einen operativen Gewinn von 7,2 Milliarden Euro plus/minus 500 Millionen Euro an. Im ersten Halbjahr dürfte die Allianz davon nach den Schätzungen bereits 3,6 Milliarden Euro geschafft haben.

In der Lebens- und Krankenversicherung werde sich hingegen die Entwicklung an den Finanzmärkten negativ bemerkbar machen, erwarten die Experten und gehen von einem Gewinnrückgang aus. Sein Geschäft insgesamt habe der Konzern aber ausgeweitet. Die Analysten erwarten konzernweit einen Umsatzanstieg um fünf Prozent auf 23,3 Milliarden Euro.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.