Ministerium: Venezuela hat größte Ölreserven

Caracas - Venezuela verfügt nach Angaben des Energie- und Ölministeriums über die weltweit größte Menge zertifizierter Ölreserven. Neue Reserven werden hinzugerechnet.

Das offiziellen Regierungsorgan Gaceta Oficial bezifferte das Volumen zum Stichtag 31. Dezember 2010 auf 296,5 Milliarden Barrel (159 Liter). Damit belege Venezuela bei den nachgewiesenen Öl-Reseren weltweit Platz eins, vor Saudi-Arabien mit 265,1 Milliarden Barrel, teilte das venezolanische Ministerium am Dienstag weiter mit.

Ende 2010 wurden in dem südamerikanischen Land 86,41 Milliarden Barrel unter anderem im Gebiet des Orinoco-Flusses als bestätigte Reserven hinzugerechnet. Nach Angaben der staatlichen Nachrichtenagentur Agencia Venezolana de Noticias sind an dem Prozess der Evaluierung und Zertifizierung neben der Petróleos de Venezuela (Pdvsa) auch Unternehmen aus verschiedenen Ländern beteiligt. Die Resultate wurden bald durch internationale Firmen zertifiziert.

dpa

Rubriklistenbild: © ap

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.