Weiterbildung zum geprüften Personalfachkauffrau/-mann IHK am Bildungszentrum Kassel

Mittler zwischen den Interessen

Gelungener Abschluss: Ursula Klampt, Fachbereichsleiterin am Bildungszentrum, freut sich mit Jessica Möhring über den erfolgreichen Verlauf der Weiterbildung. Foto: Hübner

Personalfachkaufleute werden in allen Branchen benötigt. Personalplanung und -entwicklung sowie fundiertes Wissen im Arbeits- und Sozialrecht sind nur Beispiele für das vielseitige Tätigkeitsfeld des Personalwesens. Durch gestiegene Ansprüche an die Effizienz der Unternehmen und durch die demografische Entwicklung verändern und erweitern sich die Aufgaben der Personalabteilungen. Von den Personalern wird neben dem fachlichen Wissen eine hohe emotionale Intelligenz verlangt. Stehen sie doch als Mittler zwischen den wirtschaftlichen Interessen des Unternehmens und den Qualifikationen und Erwartungen der einzelnen Mitarbeiter.

Mit der Aufstiegsweiterbildung zur Personalfachkauffrau/-mann mit IHK Abschluss bietet das Zentrum für Führungskräfte des Bildungszentrums Kassel eine fundierte Weiterbildung. Getreu dem Motto „Aus der Wirtschaft für die Wirtschaft“ stammt ein Großteil der Dozenten aus Unternehmen der Region. Dadurch ist die Weiterbildung immer nah am Anspruch des Arbeitsmarktes orientiert.

Erstmals wurde dieses wichtige Weiterbildungsangebot mit einem Kompaktkurs über nur eineinviertel Jahre angeboten. Die anspruchsvollen Lerninhalte werden berufsbegleitend durch eine hohe Unterrichtsdichte vermittelt.

Praxisnaher Unterricht von engagierten Dozenten

Jessica Möhring ist eine der Absolventinnen des ersten Kompaktkurses zur geprüften Personalfachkauffrau IHK, der im Januar endete. Die 26-jährige gelernte Europasekretärin ist seit fast vier Jahren im Personalbereich für die K+S Aktiengesellschaft in Kassel tätig. Vor ihrer Weiterbildung hat sie als Assistentin im Bereich der Führungskräfte- und Expatriatebetreuung gearbeitet. Schnell war für die ehrgeizige junge Frau klar, dass sie über die Assistentenstelle hinaus vorankommen möchte. Die berufsbegleitende Weiterbildung des Bildungszentrum Kassel erschien ihr dazu ideal.

Unterstützt wurde sie dabei von ihrem Arbeitgeber, der zum größten Teil die Ausbildungskosten übernahm und die Teilnahme an den Vollzeitwochen ermöglichte. „Die Ausbildung neben dem Beruf ist anstrengend, aber es ist gut zu schaffen“, erzählt Jessica Möhring. „Wir Teilnehmer haben ein tolles Team gebildet und uns gegenseitig unterstützt.“ Dadurch ist über die Ausbildungszeit hinaus ein Netzwerk entstanden, auf dass man sicherlich auch in einigen Jahren noch zurückgreifen kann.

Besonders spannend waren für sie die vielen Praxisbeispiele aus dem großen Erfahrungsschatz der engagierten Dozenten. Vieles aus dem Arbeitsalltag wurde für sie dadurch klarer und brachte einen unmittelbaren Erkenntnisgewinn. „Die Dozenten arbeiten hier auf Augenhöhe mit uns Teilnehmern und unterstützen ein selbstbestimmtes Lernen. Das motiviert,“ so Jessica Möhring. Mittlerweile ist sie beruflich aufgestiegen und unter anderem für das komplexe Feld der Abrechnung von ins Ausland entsandten Mitarbeitern und oberen Führungskräften zuständig. Die vielen Präsentationen und die vermittelten Arbeitsmethoden während der Ausbildung helfen ihr noch souveräner ihren Arbeitsalltag zu meistern.

„Die Teilnehmer entwickeln ihre Persönlichkeit durch praxisorientiertes Lernen und machen einen großen Reifeschritt“, erzählt Ursula Klampt, Fachbereichsleiterin am Bildungszentrum.

Von Sandra Hübner

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.