Nach Steve Jobs' Tod: Apple-Aktie sinkt

+
Steve Jobs hatte apple schrittweise zu einem der führenden Technologiekonzerne der Welt gemacht.

New York - Nach dem Tod von Apple-Mitbegründer Steve Jobs hat die Aktie des Unternehmens am Donnerstag an der New Yorker Wall Street geringfügig an Wert eingebüßt.

Lesen Sie auch:

Jobs' Meisterwerke: Vom Apple I bis zum iPad

Bei Börsenschluss war sie um 88 Cent auf 377,37 Dollar gefallen. Am 19. September hatte die Aktie des US-Computerkonzerns mit 411,50 Dollar zeitweise den höchsten Stand in der Unternehmensgeschichte erreicht.

Steve Jobs im Portrait

Steve Jobs (†) im Porträt

Als Unternehmenschef hatte Jobs Apple vom Pleitekandidaten schrittweise zu einem der führenden Technologiekonzerne der Welt gemacht. Seit seiner Rückkehr ins Unternehmen 1996 verteuerte sich die Aktie fast um das Dreißigfache, im August überholte der Apfel-Konzern sogar kurzzeitig den Ölmulti ExxonMobil als wertvollstes börsennotiertes Unternehmen der Welt.

So trauert die Welt um Apple-Gründer Steve Jobs

So trauert die Welt um Apple-Gründer Steve Jobs

Der Apple-Mitbegründer Steve Jobs war am Mittwoch im Kreise seiner Familie nach langer Krankheit im Alter von 56 Jahren gestorben.

dapd

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.