Nachwuchssuche online

Schwierige Suche nach Nachwuchskräften: Firmen der Speditions- und Logistikbranchen müssen aktiv werden. (Foto: Fotolia)

Das neue Ausbildungsjahr hat in allen Bundesländern begonnen. Da denken die meisten Ausbildungsbetriebe bereits an das Jahr 2012 und starten den Bewerbungsprozess für das nächste Jahr. Mithilfe einer webbasierten Ausbildungsplatzdatenbank unterstützt der Deutsche Speditions- und Logistikverband (DSLV) seine Mitgliedsunternehmen auf der Suche nach geeigneten Kandidaten. Gleichzeitig hilft er Schülern und Studierenden dabei, freie Stellen für Praktika, Ausbildung und Praxissemester zu finden.

„Die Zeiten in denen die Besten eines Jahrgangs bei uns Schlange standen sind leider vorbei. Die demografische Entwicklung zwingt die Firmen dazu, heute noch aktiver auf ihre Nachwuchskräfte zuzugehen“, berichtet Mathias Krage, Präsident des DSLV. Unterstützung bietet dabei die Online-Datenbank des Verbandes, die unter dem Internetlink: www.spediteure.de/ausbilderbereich für Mitgliedsbetriebe zugänglich ist. Speditions- und Logistikunternehmen können dort freie Ausbildungsplätze und Praktikumstellen für Schüler sowie Praxissemester, Studien- und Bachelorarbeiten für Studenten kostenlos eingeben.

Firmen, die die Datenbank nutzen wollen, müssen Mitglied in einem Landesverband des DSLV sein. Von dessen Geschäftsstelle in Bonn erhalten sie dann spezielle Zugangsdaten, die ihnen eine selbständige Verwaltung ihrer Daten ermöglicht. Schüler und Studenten haben dagegen freien Zugang über: www.spediteure.de/ausbildung.

„Für den DSLV ist die Frage, wie Fachkräfte und Nachwuchs in Zukunft gewonnen werden, inzwischen ganz oben auf der Tagesordnung angekommen“, bekräftigt Mathias Krage. „Auf unserem nächsten Unternehmertag am 11. November dieses Jahres in Dresden werden wir dem Thema neben der jährlichen Verleihung unseres Nachwuchspreises Spedition und Logistik darum auch ein spezielles Diskussionsforum widmen.“ HKK

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.