Kapseln beim Discounter

"Nespresso"-Revolution bei Aldi Nord

+
Bei Aldi Nord wird es in Zukunft eigene Kapseln für das "Nespresso"-System geben.

Essen - Es ist eine kleine Revolution auf dem Markt für schnellen Kaffee: Die Handelskette Aldi Nord steigt in den Verkauf von Kaffeekapseln ein.

 

Unter der Eigenmarke „Moreno“ werde Aldi Nord in allen Filialen Kapseln für das „Nespresso“-System anbieten, teilte das Unternehmen am Freitag in Essen mit. Die Original-Kapseln des Schweizer Herstellers Nestlè sind nicht mehr durch Patente geschützt und werden deshalb von zahlreichen Nachahmern zu günstigeren Preisen verkauft. Auch die Aldi-Konkurrenten Lidl und Netto haben Kaffeekapseln für „Nespresso“ im Angebot. Kapseln gehören zu den wachsenden Segmenten im Kaffeemarkt; im vergangenen Jahr legte der Absatz zweistellig zu. Der Marktanteil liegt bei 5,5 Prozent.

Der Markt für Kaffeekapseln in Deutschland boomt wie kaum ein anderes Produktsegment. Unangefochtener Star ist bislang Nespresso mit seinen teueren Kapseln. Vor zwei Jahren stieg auch der Discounter Aldi Süd ein.

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.