Kontakte richtig knüpfen

Netzwerken im Beruf: Nach Treffen Gespräch notieren

+
Zum Netzwerken eignen sich oft auch Branchentreffen. Gespräche die dort geführt werden, dürfen dann aber nicht in Vergessenheit geraten. Nützlich sind daher schriftliche Notizen.

Bei einigen Jobs ist es wichtig, viele Kontakte zu knüpfen. Eine gute Gelgenheit dafür bieten oft auch Branchentreffen. Doch werden die Gesprächsinhalte hinterher schnell wieder vergessen, nützen solche Treffen wenig. Ein einfaches Mittel beugt dem vor.

Hamburg - Wer zum Netzwerken ein Branchentreffen besucht, machen sich am besten Notizen zu den Gesprächspartnern. Wie hießen die Kollegen? Was war der berufliche Hintergrund? Was hat man über ihre Interessen erfahren?

Ein Protokoll verhindert, dass man das Gesagte vom Namen bis zum Inhalt rasch wieder vergisst, heißt es der Zeitschrift "Harvard Business Manager" (Ausgabe Mai/2016). Denn viele kennen die Situation: Monate später trifft man sich erneut - und man kann sich an das Gesicht auch gut erinnern. Alles Weitere aus dem Gespräch von damals hat man aber vergessen. Manchem ist das so peinlich, dass man denjenigen dann sogar bewusst meidet - statt zu netzwerken, hat man das Gegenteil erreicht.

dpa/tmn

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.