Neue Bachelor-Studiengänge: Medizininformatik und Logopädie

+
Der Bewerbungsschluss für Bachelorstudiengänge ist unterschiedlich. Für die Bewerbung um einen Platz in Medizininformatik in Senftenberg hat man zum Beispiel bis zum 30. September Zeit. Foto: Julian Stratenschulte

Für Abiturienten mit Interesse an den Bereichen IT und Medizin werden im Wintersemester neue Bachelorstudiengänge angeboten: Von Smart Technology in Wedel, über Medizininformatik in Senftenberg bis hin zu Logopädie in Regensburg.

Neuer Studiengang im Bereich Intelligente Systeme

Im Wintersemester 2016/17 startet an der Fachhochschule Wedel der neue Bachelor Smart Technology. Der Studiengang richtet sich an kreative Menschen, die sich für IT und Technik begeistern, teilte die Hochschule mit. Studierende lernen, intelligente Systeme zu entwerfen und umzusetzen. Sie beschäftigen sich unter anderem intensiv mit dem Internet der Dinge, also der Vernetzung von Alltagsgegenständen, zum Beispiel im Smart Home.

Studierende lernen etwa Grundlagen der Programmierung, aber auch Kreativtechniken und Unternehmertum. Projekte sollen während des Studiums eine wichtige Rolle spielen. In einem Tüftellabor sollen Studierende eigene Geräte entwickeln. Der Studiengang ist auf sieben Semester ausgelegt. Absolventen sollen etwa als Berater oder Entwickler arbeiten. Bewerbungsschluss ist der 31. August.

Neuer Bachelorstudiengang Logopädie in Regensburg

Die Ostbayerische Technische Hochschule Regensburg startet einen Bachelorstudiengang Logopädie. Das neun Semester lange Studium beginnt erstmals im Wintersemester 2016/17, teilt die Hochschule mit. Studenten machen parallel eine Ausbildung an der Staatlichen Berufsschule Logopädie. Nach sechs Semestern erhalten sie den Abschluss staatlich geprüfter Logopäde.

Auf dem Stundenplan der Hochschule stehen unter anderem logopädisch-medizinisches Grundlagenwissen, Phonetik und Fachenglisch für Gesundheitsberufe. Absolventen sollen zum Beispiel als Supervisor in logopädischen Praxen und Kliniken arbeiten können. Bewerbungsschluss ist der 15. Juli.

Neuer Bachelorstudiengang Medizininformatik in Senftenberg

Die Technische Universität Cottbus-Senftenberg in Brandenburg startet einen Bachelorstudiengang Medizininformatik. Er dauert sechs Semester und beginnt erstmals zum Wintersemester 2016/2017, teilt die Hochschule mit. Die Studenten beschäftigen sich mit Datenanalyse in der Medizin. Auf dem Lehrplan stehen Fächer wie Mathematik und Entwicklung von Softwaresystemen. Gleichzeitig setzen sie sich mit Themen wie Krankheitslehre und diagnostischen Verfahren auseinander. Absolventen sollen in Krankenhäusern, Medizintechnik-Firmen oder in der pharmazeutischen Industrie arbeiten können. Bewerbungsschluss ist der 30. September.

Studiengang Intelligente Systeme

Studiengang Logopädie

Studiengang Medizininformatik

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.