Neue Preissenkungsrunde bei Discountern

+
Marktührer Aldi hat eine neue Preissekungsrunde der Discounter eingeläutet.

Düsseldorf - Neue Preissenkungsrunde bei den Discountern: Marktführer Aldi hat am Donnerstag an der Preisschraube einiger Produkte nach unten gedreht. Andere Ketten ziehen sofort nach.

Mit Preissenkungen für Fischstäbchen, Marmelade, Schokolade und zahlreiche andere Produkte hat Marktführer Aldi am Donnerstag den Preiskampf im deutschen Einzelhandel weiter angeheizt. Die Konkurrenten Netto und Penny vollzogen die Preisreduzierungen noch am selben Tag nach, wie Unternehmenssprecher mitteilten.

Auch die großen Supermarktketten dürften wie in der Vergangenheit dem Beispiel folgen. Denn Aldi gilt in der Branche als Trendsetter im Preiseinstiegsbereich, an dem sich alle anderen Unternehmen orientieren müssen.

Doch trotz der Preissenkungen bei ausgewählten Produkten sind nach Angaben des Statistischen Bundesamtes Lebensmittel in Deutschland insgesamt spürbar teuerer geworden. Die Preise für Nahrungsmittel hätten sich binnen Jahresfrist um 2,8 Prozent erhöht, berichteten die Statistiker. Besonders stark verteuerten sich demnach saisonabhängige Nahrungsmittel wie Obst und Gemüse sowie frischer Fisch mit 11,8 Prozent.

dapd

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.