Alles für Nordhessen

+
Präsentierten Nordhessen bei der Expo Real 2013, Europas größter Messe für Immobilien und Investitionen: (von links) Wolfgang Barthel, Dr. Walter Lübcke, Christof Nolda, Holger Schach und Ingos Steves.

Die Regionalmanagement Nordhessen GmbH steuert seit mehr als zehn Jahren wirtschaftsfördernde Aktivitäten in der Region. Mit Erfolg. Nordhessen steht heute so gut da wie noch nie zuvor. Das gewachsene Selbstbewusstsein ist begründet:

Nordhessen, nach der Region Rhein-Main der zweitgrößte Wirtschaftsraum in Hessen, hat sich in den vergangenen Jahren im Vergleich zu anderen Regionen überproportional positiv entwickelt. Das zeigen die Wachstumsraten und der anteilig größte Rückgang der Arbeitslosigkeit.

„Eine der Ursachen für die positive Entwicklung und Stärke der Region ist, dass es hier zahlreiche hochinnovative und renommierte Unternehmen wie VW, SMA, Amazon und DHL gibt, die auch in der Krise kräftig investiert und zugelegt haben“, sagt Regionalmanager Holger Schach.

Daneben schlägt sich die bemerkenswerte Entwicklung auch auf dem Immobiliensektor nieder. Wohnimmobilien – deren Preisniveau etwa im Vergleich zum Rhein-Main-Gebiet deutlich niedriger liegt – sind wieder stärker gefragt, besonders Gewerbeimmobilien. Außerdem punktet die Region mit vielen Natur- und Kulturschätzen wie dem neu von der Unesco in die Welterbeliste aufgenommenen Bergpark Wilhelmshöhe samt Herkules, dem Nationalpark Kellerwald-Edersee und nicht nur in Kassel mit einer Museumsdichte, die ihresgleichen sucht.

Online alles im Blick

Um die Profilierung des Wirtschaftsraums Nordhessen weiter voranzutreiben, hat das Regionalmanagement eigens ein Internetportal ins Leben gerufen, das unter www.die-lage-ist-gut.de zu finden ist. „Wir wollen Nordhessen mit diesem Portal nicht nur als attraktiven Standort präsentieren, sondern Stärken und Kernkompetenzen aufzeigen, wirtschaftliche Akteure unterstützen, regionale Kooperationen stärken und vor allem Fachkräfte ansprechen“, sagt Kathrin Laurier, Projektleiterin beim Regionalmanagement Nordhessen.

Die spricht das Team vom Regionalmanagement auch vom 6. bis 8. Oktober 2014 während der Expo Real in München, Halle C1, Stand 342 an. Dort werden 40 000 Teilnehmer aus 70 Ländern erwartet. Auf der B2B-Messe stellen etwa 1700 Aussteller ihre Projekte und Standorte vor, darunter Vertreter von Wirtschaftsregionen, Projektentwickler, Investoren, Berater und Architekten.

NH/JWE

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.