Elite im Wasserskisport

+
Trainiert den sportlichen Nachwuchs: Seit fünfzehn Jahren leitet Andreas Pape das Trainingslager beim WSC-Twistesee.

Der Weltmeister Andreas Pape trainiert jungen Sportnachwuchs.

Als Andreas Pape im Alter von acht Jahren zum ersten Mal auf Wasserskiern stand, glaubte er nicht, dass dies der Beginn einer großen sportlichen Karriere sein könnte. „Eigentlich war es der Wunsch meiner Eltern, das ich das Wasserskifahren einmal ausprobiere“, erinnert er sich. Das war 1988, als die Wasserskianlage am Twistesee gerade neu gebaut worden war. Seit dem ist Andreas Pape Mitglied im Wasserskiclub Twistesee, wo er heute als Trainer den Nachwuchs anleitet.

Bis heute kann der 33-Jährige gleich auf mehrere nationale und internationale Erfolge zurückblicken. Aktuell ist Pape Deutscher Meister mit der Mannschaft des WSC-Twistesee sowie Deutscher Meister in der Kombination. Mit 26 Jahren errang der in Braunsen aufgewachsene Bad Arolser den Weltmeistertitel in der Kombination. Die Liste seiner sportlichen Titel ist lang: Als 39-facher Deutscher Meister, achtfacher Europameister und siebenfacher Vizeweltmeister stand Andreas Pape bis 2009 an der Spitze der Weltrangliste im Wasserskisport.

Eine schwere Knieverletzung, die sich Pape 2009 zugezogen hatte, zwang den Amateursportler zu einer Trainingspause bis zu seinem erfolgreichen Comeback im vergangenen Jahr.

Jährliches Trainingslager

Ein großes Anliegen von Pape ist es, den sportlichen Nachwuchs voranzubringen. Seit ungefähr fünfzehn Jahren leitet er das jährliche Trainingslager, an dem Jugendliche vom heimischen WSC-Twistesee und einem befreundeten Österreichischen Wasserskiclub teilnehmen. „Es ist wichtig, dass man sich als Sportler unterschiedliche Trainer aussucht“, sagt Pape, „denn die wechselnden Trainingsmethoden bringen einen Sportler voran.“ Wichtig sei auch die familiäre Szene im Verein, in der jeder jeden kennt und unterstützt. Obwohl es sich beim Wasserskisport um eine Randsportart handelt, von der man auch als Profi nicht leben kann, betreibt Andreas Pape diesen Sport mit Leidenschaft und Ehrgeiz. Nur tägliches Training garantiere den stetigen Erfolg, weiß Pape.

Beruflich ist Andreas Pape als Kameramann bei einer Film- und Fernsehproduktionsfirma in Kassel tätig. Weil er gerade erst von Dreharbeiten aus dem Ausland zurückgekehrt sei, bleibe in diesem Jahr nicht mehr ausreichend Zeit, um für die aktuelle Wettkampfsaison zu trainieren, erzählt er. Seit 1999 ist Andreas Pape außerdem als Schauspieler und Synchronsprecher aktiv und hat bereits in einigen deutschen sowie internationalen Fernseh- und Kinofilmen mitgewirkt. (zek)

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.