Erfolg ist programmierbar

+
Hauptstandort: Kunden finden Micromata in der Marie-Calm-Straße in Kassel.

Micromata macht Software. Rund 100 Mitarbeiter an den Standorten Kassel und Bonn arbeiten jeden Tag daran, die Geschäftsprozesse marktführender Unternehmen mithilfe innovativer IT-Lösungen noch erfolgreicher zu machen.

„Spezialsoftware ist kein Hexenwerk“, sagt Kai Reinhard, CEO und Inhaber von Micromata. „Sie ist vielmehr das Resultat überdurchschnittlicher technischer Kenntnisse und langjähriger intensiver Branchenerfahrung.“ Diese erstreckt sich bei Micromata von der Logistik- und Automotivebranche über die Energie- und Rohstoffwirtschaft bis hin zur Medizintechnik. Die Aufgaben sind dabei ebenso anspruchsvoll wie vielseitig:

Sie reichen von der Entwicklung effizienter und hochverfügbarer Servertechnologien über die Programmierung intelligenter Internetportale bis hin zur Fertigung eigener Softwareprodukte.

Hoher Kundennutzen

Wie hoch der Kundennutzen von Micromata-Software ist, zeigt sich etwa am Beispiel

eines Onlinefrankierungsservice, den Micromata für einen weltweit führenden Logistikanbieter programmiert hat. Er macht es möglich, Versandlabels für Pakete und Päckchen zu Hause auszudrucken und ergänzt die Dienstleistungen des klassischen Postschalters durch eine ganze Palette sinnvoller Angebote rund um die postalische Güterversendung: Paketmarken, Zollpapiere, Abholaufträge, Expressversand, Sperrgutverschickung, Schnittstellen zu eBay und zu Online-Bezahlsystemen. Sein praktisches Serviceportfolio hat ihm sowohl bei privaten als auch bei geschäftlichen Anwendern inzwischen einen unüberhörbaren Namen gemacht und erfreut sich stetig steigender Nutzerzahlen.

Ein zweites beispielhaftes Projekt von Micromata ist die Serviceplattform für einen

global tätigen Automobilhersteller.

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.