Immobilien voll im Griff

+
Gut vorbereitet: Mitarbeiter der WISAG Facility Service am Standort Kassel.

Jedes Unternehmen hat besondere Kernkompetenzen, die seinen wirtschaftlichen Erfolg begründen. Darüber hinaus sind weitere Aufgaben zu erledigen, die für einen reibungslosen Geschäftsablauf unerlässlich sind.

Dazu gehören unter anderem die Büroreinigung, die Wartung und Instandhaltung der Gebäudetechnik und der Schutz des Firmengeländes. Diese Facility Services in die Hände eines erfahrenen Dienstleisters zu legen, verschafft Unternehmen Freiräume, um sich stärker auf ihr Kerngeschäft konzentrieren zu können. Während große Unternehmen diesen Vorteil intensiv nutzen, sind Mittelständler noch zurückhaltend. Dabei können auch sie von dem Know-how eines Dienstleisters wie der WISAG Facility Service profitieren – durch individuelle Lösungen für das Unternehmen und einem persönlichen Ansprechpartner vor Ort.

Kasseler WISAG packt’s an

Die Wurzeln des Unternehmens liegen in Hessen, 1965 wurde es in Frankfurt am Main gegründet. Mittlerweile zählt die WISAG Facility Service bundesweit 174 Niederlassungen. Auch in Kassel ist sie vertreten. Vom Standort in der Heinrich-Hertz-Straße werden alle Dienstleistungen und Services in der Region gesteuert und die Kunden in der Umgebung betreut. Auch beim Freiwilligen-Tag in Kassel im Juli 2014 zeigte die WISAG Präsenz. Zehn Mitarbeiter unterstützten den Kasseler Kindergarten „Die Knirpse e.V.“ bei der Renovierung des Gartenzauns und der Einrichtung einer gemütlichen Sitzecke.

Claus Wisser, Gründer der WISAG, startete als Ein-Mann-Betrieb in der Gebäudereinigung. Heute ist die WISAG-Gruppe mit mehreren Zehntausend Mitarbeitern einer der führenden Dienstleistungsanbieter in Deutschland und in den drei Geschäftsbereichen Aviation Service, Facility Service und Industrie Service aktiv. Das Kerngeschäft der WISAG Facility Service sind technische und infrastrukturelle Dienstleistungen für Gewerbe-, Infrastruktur- und Wohnimmobilien sowie für Einrichtungen des Gesundheits- und Sozialwesens. Dazu zählen Facility Management, Gebäudetechnik, Gebäudereinigung, Sicherheit und Service, Catering, Garten- und Landschaftspflege sowie Consulting und Management.

Mit rund 16 000 Kunden und über 30 000 Mitarbeitern machte das Unternehmen 2013 einen Umsatz von rund 820 Millionen Euro. Trotz ihrer Größe ist die WISAG mittelständisch geprägt: Das Familienunternehmen pflegt eine werteorientierte Gründerkultur und ist durch die 174 regional selbstständig agierenden Niederlassungen seit Jahrzehnten nah am Kunden. „Im Zentrum Deutschlands gelegen, bietet Nordhessen kleinen wie großen Unternehmen ideale Bedingungen. Um unsere Kunden hier vor Ort noch besser als bisher betreuen zu können und Interessierten unsere Dienstleistungen näherzubringen, werden wir unsere Präsenz in der Region weiter ausbauen. Das WISAG Team in Kassel und ich freuen uns schon darauf“, sagt Ralf Pilger, Geschäftsführer der WISAG Facility Management Hessen. NH

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.