Ins rechte Licht gerückt

+
Starkes Team: Seite an Seite arbeiten Bernd Nagel, Inhaber der Firma elkom elektronik GmbH in Kassel, und sein Sohn Dennis Nagel, der in dem florierenden Unternehmen für die Bereiche Design und Konstruktion verantwortlich ist.

„Die Zeiten, in denen man im Supermarkt seine Lebensmittel im kalten, ungemütlichen Licht von Leuchtstoffröhren auswählte, sind vorbei“, sagt Bernd Nagel.

Der Geschäftsführer der Firma elkom elektronik GmbH in Kassel hat gemeinsam mit seinem Team bereits mehrere große Edeka-Märkte in Kassel und Umgebung mit seinem innovativen Beleuchtungssystem Lufolight ausgestattet, das „auf qualitativ hochwertiger und bereits jahrelang erprobter“ LED-Technik basiert. Das Beleuchtungskonzept, das das Unternehmen elkom elektronik GmbH entwickelt hat, werde inzwischen vom Markt sehr gut angenommen. „Moderne, energieeffiziente LED-Leuchten, die noch dazu gesundes Licht erzeugen, stellen alle bisherigen Leuchtmittel in den Schatten“, sagt Bernd Nagel. Auch in Tiefgaragen wie unter dem Friedrichsplatz oder der Kurfürstengalerie in Kassel, Bürogebäuden, Produktionshallen, Arzt- beziehungsweise Gesundheitspraxen, Fitnesscentern, sogar in einigen Rinderställen nordhessischer Landwirte wurde die Beleuchtungstechnik Lufolight neu installiert. Doch nicht nur in der Region: In ganz Deutschland sowie in den Nachbarländern ist das Beleuchtungssystem gefragt, das von den rund 35 Mitarbeitern der Firma elkom elektronik GmbH in der rund 2500 Quadratmeter großen Produktionshalle in Waldau individuell geplant und produziert wird.

Effizienz im Vergleich

 „Glühbirnen und Halogenlampen erzeugen zwar gesundes Licht, sind aber nicht effizient, was den Energieverbrauch betrifft. Energiesparlampen und Leuchtstoffröhren hingegen verfügen über eine höhere Effizienz, produzieren jedoch ungesundes Licht. Das LED-Beleuchtungssystem Lufolight garantiert sowohl ein gesundes Lichtspektrum als auch maximale Energieeffizienz“, erläutert Bernd Nagel. Positiv wirke sich das Lufolight-Beleuchtungskonzept jedoch nicht nur auf den Geldbeutel und die Umwelt aus, sondern insbesondere auch auf die Gesundheit und das Wohlbefinden. „Wir produzieren Beleuchtung mit innovativem Produktdesign und erzeugen sparsames sowie gesundes Licht durch die geeignete Auswahl von Lichtfarbe, Beleuchtungsstärke und direkter oder indirekter Lichtverteilung.“ Vor allem für Kindergärten, Pflegeheime, Gesundheitszentren oder Krankenhäuser, aber auch Schulen und weitere Bildungseinrichtungen sei der Einsatz des neuen, gesunden Lichts zu empfehlen, so Bernd Nagel. „LEDs können in verschiedenen Lichtfarben leuchten und bieten so die Möglichkeit, auf die individuellen Bedürfnisse des Körpers Rücksicht zu nehmen. So wirken zum Beispiel Rottöne entspannend und Blautöne vitalisierend.“ Mit einer LED-Betriebsdauer von mindestens 50 000 Stunden werde im Vergleich zu anderen Beleuchtungstechnologien eine wesentlich längere Lebensdauer erzielt. „Das häufige und kostenintensive Wechseln der Leuchtmittel gehört der Vergangenheit an“, sagt Bernd Nagel. Bei vergleichbaren Beleuchtungsstärken könnten gegenüber anderen Technologien bis zu 70 Prozent Strom eingespart werden.

Vorreiter

Seit dem Jahr 1997 entwickelt und produziert die Firma elkom elektronik GmbH „hochwertige elektronische Systembaugruppen auf höchstem Qualitätsniveau, die weltweit im Einsatz sind“, sagt Bernd Nagel. „Als das Thema LED-Beleuchtung vor fünf Jahren noch in den Kinderschuhen steckte, haben wir frühzeitig damit begonnen, unsere Lufolight zu entwickeln. Im Jahr 2010 haben wir als eines der ersten Unternehmen in ganz Deutschland, vermutlich auch in ganz Europa, mit unserer fertig entwickelten Technik erste größere Projekte realisiert“, erinnert er sich stolz. Bernd Nagel wird in seiner Firma nicht nur von seiner Frau unterstützt, die sich gemeinsam mit Schwiegertochter Marina Nagel um den Einkauf und die Buchhaltung kümmert, sondern auch von Sohn Dennis Nagel, der für die Bereiche Design und Konstruktion verantwortlich ist.

Sarah Rogge-Richter

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.