AuE Kassel GmbH

+
Sondermaschinen der Extraklasse.

Weltweit gefragt ist das Know-how der AuE Kassel GmbH im Bereich der Einstell- und Messtechnik für Pkw-Achsen. Der Spezialist für Achsvoreinstellungen entwickelt Sondermaschinen für alle namhaften Hersteller - immer der Zukunft auf der Spur.

Wissen und Erfahrung finden sich in keiner Bilanz. Und doch sind sie der wichtigste Faktor im Unternehmenserfolg der AuE Kassel GmbH (AuE). Das Unternehmen lebt vom spezifischen Know-how von über siebzig Mitarbeitern und hat sich mit Leib und Seele der Innovation und dem Fortschritt verschieben. Durch seinen Schwerpunkt im Bereich Entwicklung, ist ein großer Teil der höchst qualifizierten Mitarbeiter für den Unternehmenserfolg unabdingbar. Auch aus diesem Grund hat man sich nach dem Zusammenschluss mit dem starken Partner Strama-MPS Maschinenbau GmbH & Co. KG im Jahr 2009 klar zum Standort Kassel bekannt.

AuE ist ein Maschinenbauer mit Focus auf der Automobilindustrie und ihren Zulieferern. Im Bereich der Einstell- und Messtechnik für PKW-Achsen ist sie technologischer und in der Anzahl der eingesetzten Anlagen Weltmarktführer. Die hochpräzisen Anlagen tragen in hohem Maß zu Sicherheit und Komfort nahezu aller namhaften Hersteller weltweit bei. Das Unternehmen beherrscht die gesamte Prozesskette dieser so wichtigen Industrie und kann daher über den Maschinen- und Anlagenbau hinaus Gesamtlösungen einschließlich der Produktionslogistik und der Fertigungsautomation anbieten. Prozesssicherheit der Anlagen, die hohe Zuverlässigkeit der Systeme und höchste Qualität haben das Unternehmen zu einem wichtigen Partner für viele namhafte Kunden wie Daimler, BMW, Volkswagen und Audi gemacht. „Das Know-how unserer Mitarbeiter macht es möglich, die komplette Mechanik, die elektrische Anlagenverkabelung sowie die gesamte Software-Entwicklung im eigenen Haus zu stemmen. Dadurch unterscheiden wir uns von anderen Unternehmen. Alle relevanten Themen können von uns abgedeckt werden“, erklärt Karsten Freimuth, Geschäftsführer von AuE Kassel.

Flexible und wirtschaftliche Anlagen

Die Achsvoreinstellung ist das Spezialgebiet von AuE, eingebunden in das komplette Achsmontage-Know-how des Unternehmens. Die Achse eines modernen Fahrzeuges stellt für die Entwicklung und die Fertigung eine besondere Herausforderung dar. Während der Achseinstellung werden die realen Bedingungen für das Verhalten bei unterschiedlichen Lastprofilen und wechselnder Dynamik simuliert. Beim Einbau in das Fahrzeug müssen dann die Einstellungen für Spur, Sturz, Nachlauf oder auch Planschlag und ABS-Prüfung nicht mehr nachjustiert werden.

Flexible Anlagen für die Achsmontage sind ein weiterer Schwerpunkt des Unternehmens. Dabei erfolgt die kundenspezifische Konzeption bis hin zur Umsetzung und Inbetriebnahme aus einer Hand. „Durch gewachsene, exzellente Verbindungen in die Automobilindustrie sind wir immer auf dem aktuellen Stand, wohin die Entwicklung gehen wird“, so Karsten Freimuth. Flexibilisierung und Wirtschaftlichkeit sind dabei wichtige Punkte. Von jedem neuen Fahrzeugmodell gibt es mittlerweile viele Varianten, die auch im Bereich der Achsvoreinstellungen und -montage sehr unterschiedlich sein können. Somit müssen auch die komplexen Montage- und Einstellanlagen flexibel geplant und gebaut werden, um die verschiedenen Varianten bedienen zu können. Die AuE Kassel GmbH ist durch ihr Erfahrungsspektrum dafür der ideale Partner. (psh)

Visitenkarte

Leistungsüberblick

Die AuE Kassel GmbH konzipiert und liefert Montage- und Einstelltechnologie, überwiegend für die Automobilindustrie. AuE beherrscht die gesamte Prozesskette im Bereich Maschinen- und Anlagenbau von der Entwicklung und Konstruktion über Beschaffung und Montage bis hin zur logistischen Einbindung in Kundensysteme und ist somit entscheidend am Erfolg von Just-in-Sequence bzw. Just-in-Time-Lösungen der verarbeitenden Industrie beteiligt.

Märkte

AuE-Anlagen für die Montage- und Voreinstellung von Achsen und artverwandten Umfängen sind weltweit im Einsatz. Fast alle leistungsstarken Automobilhersteller und viele ihrer Zulieferer setzen AuE-Technologie ein. Kunden von A wie Audi bis Z wie ZF nutzen in Zentraleuropa, Asien, Russland, Australien sowie USA AuE-Equipment.

Chronologie

Seit 2009 ist die AuE Kassel GmbH ein Tochterunternehmen der Strama-MPS GmbH & Co. KG, dem Sondermaschinenbauer aus Straubing. Zuvor war es 12 Jahre als eigenständiges Unternehmen erfolgreich, nachdem es im Jahre 1987 als Tochterunternehmen aus der Wegmann-Gruppe hervor ging. Das Unternehmen erzielt mit seinen ca. 75 Mitarbeitern einen Umsatz von 16 Mio. Euro.

Kontakt

AuE Kassel GmbH
Heinrich-Hertz-Str. 52
34123 Kassel
Tel: 05 61 / 5 98 50 info@aue-kassel.de www.aue-kassel.de

 

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.