et Wakofix Montagebau Gmbh & Co. KG

+
Sehr gefragt: Hochwertige Sonderfassaden erobern die Architektur.

Nutzungsorientiert konzipieren – attraktiv gestalten: Diesem Anspruch hat sich das Unternehmen et Wakofix Montagebau in Kassel schon früh verschrieben. Dabei gehört es zu den Pionieren in der Metall-Leichtbauweise.

Die Architektur besitzt traditionell einen hohen Stellenwert als Ausdrucks- und Darstellungsmittel nach außen. Besondere Bedeutung kommt in diesem Zusammenhang der Dachund Fassadengestaltung zu, denn sie stellt den ersten optischen Kontakt zwischen Gebäude und Betrachter her. Mit über 50 Jahren Erfahrung ist das Unternehmen et Wakofix Spezialist in diesem Bereich. In der Anfangszeit realisierte das Unternehmen zahlreiche Objekte mit Porenbeton-Elementen. Schon sehr früh in den 1970er Jahren setzte et Wakofix als eines der ersten Unternehmen überhaupt auf die Metall- Leichtbauweise. Die Pioniere auf diesem Gebiet arbeiteten zunächst mit Trapez-Profilen. Im Laufe der Zeit wurde die Konstruktionsweise durch das spezialisierte Know-how der Ingenieure und Techniker hin zu immer höherwertigeren Fassadensystemen weiterentwickelt.

Hoher Qualitätsanspruch

Als Mitglied im Industrieverband für Bausysteme im Metallleichtbau (IFBS) unterzieht sich das Unternehmen regelmäßig externen Qualitätsüberprüfungen der Montage und Planungsausführung und bekommt seit dem jährlich das Qualitätszeichen des Verbandes verliehen. Durch die Mitarbeit in Fachkreisen und die kontinuierliche Weiterbildung ist das Team immer auf dem aktuellen Stand der Technik. Heute ist das Unternehmen bundesweit bei der Planung, Projektierung und Überwachung anspruchsvoller Bauvorhaben im Einsatz. „Gefragt sind immer mehr hochwertige Sonderfassaden als individuelle, aufwändige architektonische Sonderlösungen“, so Prokurist Stefan Haas. Nach Kundenwünschen entwickelt das Planungs-Team die passende Lösung immer auf dem neuesten energetischen Stand. Das spezialisierte Fachwissen der zehn Ingenieure und Techniker ermöglicht immer neue Ausdrucksformen und individuelle Gestaltungen für die Kunden. Zahlreiche Prototypenbauten zeugen von der Kompetenz des Unternehmens. So ist zum Beispiel mit der Umsetzung der aktuellen Werkserweiterung der Firma B. Braun in Melsungen eine Sonderfassade aus vorbewittertem Zinkblech realisiert worden, die in dieser Form weltweit einzigartig ist. Zunehmend ist das Know-how des Dach- und Fassadenspezialisten bei der Teil- oder Komplettsanierung von Gebäuden, der Asbestentsorgung, der energetischen Sanierung und der ansprechenderen Gestaltung von Bestandsgebäuden gefragt. So war das Unternehmen maßgeblich an der Sanierung der Fertigungshallen der Fa. Viessmann in Allendorf Eder beteiligt.

Die langjährige Zusammenarbeit mit regionalen, leistungsstarken Kooperationspartnern garantiert eine hochwertige abgestimmte Komplettleistung rund um die Gebäudehülle aus einer Hand. „Die Ausführung von hochwertigen, individuellen Fassaden und die energetische Sanierung mit optischen Ansprüchen werden langfristig noch mehr an Bedeutung gewinnen“, ist sich Stefan Haas sicher. Auch aus diesem Grund blickt das kontinuierlich wachsende Unternehmen zuversichtlich in die Zukunft. (psh)

Visitenkarte

• Leistungsüberblick

Der Spezialist für Dachund Fassadentechnik plant und montiert Gebäudehüllen in Leichtmetallbauweise und Sonderkonstruktionen. Referenzobjekte sind unter anderem die Dacheindeckung des Auestadions, Audi, Porsche, VW und Skoda Autohäuser sowie Großprojekte wie das Logistikzentrum für H&M in Hamburg. Zudem komplettieren Keramik- und Ziegelfassaden sowie Porenbeton-Dach- und Wandplatten und die energetische Sanierung von Dächern und Fassaden nach EnEV das Angebot. 

• Märkte

Von Kassel aus ist das Unternehmen bundesweit und im näheren europäischen Ausland tätig. Die Bauausführung erfolgt mit IFBS-Fachmonteuren und ständig geschultem, erfahrenen Fachpersonal.

• Chronologie

Das Unternehmen hat vor über 50 Jahren mit Brandschutz und Lüftungstechnik angefangen und war schon früh im Bereich Porenbeton tätig. In den 1970er Jahren leistete dieses Pionierarbeit in der Planung von metallischen Fassaden. Mit zehn Mitarbeitern in der Planung und einer Montagekapazität von vierzig Mitarbeitern ist et Wakofix überwiegend für mittelständische und große Industrieunternehmen sowie öffentliche Auftraggeber im Einsatz.

• Kontakt

et Wakofix Montagebau GmbH & Co. KG
Leipziger Straße 160
34123 Kassel
Telefon: 05 61 / 5 07 98-0
E-Mail: info@et-wakofix.de
Internet: www.et-wakofix.de

 

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.