Gerd Wedekind Baumaschinen GmbH

+
Gute Zusammenarbeit: Schon seit Firmengründung ist Wedekind Werkshändler von Liebherr-Kränen und baut auf den technologischen Vorsprung des Herstellers.

Hoch hinaus geht es auf vielen Baustellen in ganz Europa mit Kranen von der Firma Wedekind Baumaschinen GmbH. Damit das reibungslos klappt ist das spezifische Know-how des Unternehmens bereits in der Planungsphase der Baustelle gefragt.

Die geschulten Mitarbeiter des Familienbetriebs besichtigen und vermessen die jeweilige Baustelle und ermitteln für ihre Kunden das ideale Kran-Konzept. Viele Parameter, wie die benötigte Höhe des Krans, die Ausladung und das zu tragende Gewicht, müssen dabei berücksichtigt werden. „Uns ist es wichtig für den Kunden die größtnötigste und kleinstmögliche Lösung zu berechnen, um das bestmögliche Kosten-Nutzen-Verhältnis bieten zu können“, erklärt Ralf Wedekind, Geschäftsführer des mittelständischen Unternehmens. Das Erfolgsrezept der Firma Wedekind Baumaschinen ist die Spezialisierung auf den Verkauf und die Vermietung von Kränen des Herstellers Liebherr. Etwa 200 Kräne aller Systeme und Größenklassen für jede Aufgabe im Hochbau hat das Unternehmen für seine Kunden im Angebot. Sechzig verschiedene Krantypen mit 1500 bis 2000 verschiedenen Konfigurationsmöglichkeiten stehen bereit und sorgen für optimale Produktivität auf den Baustellen.

Das Unternehmen bietet als Liebherr Werkshändler hochwertige Geräte auf dem neuesten Stand der Technik. Die Mietgeräte sind im Schnitt vier Jahre alt und liegen somit deutlich unter dem deutschlandweiten Schnitt von zehn Jahren. Das garantiert den Mietpartnern modernste Geräte, bei denen sich zum Beispiel Fehlermeldungen durch die elektronische Kransteuerung am PC abrufen lassen. Dadurch wird ein schneller, zielgerichteter und effizienter Service geboten, auf den sich die Kunden verlassen können. Innerhalb von 24 Stunden ist durch den starken Partner Liebherr jedes Ersatzteil verfügbar. Ein 24-Stunden-Bereitschaftsdienst, auch am Wochenende, ist gerade im Termingeschäft beim Brückenbau oder bei Autobahnbaustellen ein klarer Wettbewerbsvorteil. Das schlank aufgestellte Unternehmen kann dadurch flexibel reagieren und im harten Konkurrenzkampf weltweit mithalten.

Für die Lieferung und Montage der Kräne ist eine aufwändige Logistik erforderlich. Teilweise sind zehn LKW-Ladungen für einen Kran nötig. „Durch unsere Erfahrung gewährleisten wir unseren Kunden, dass jeder LKW mit der richtigen Lieferung zum richtigen Zeitpunkt auf der Baustelle ankommt“; so Ralf Wedekind. Dazu arbeitet das Unternehmen mit regionalen Speditionen zusammen. Auf dieses Know-how können sich auch Kunden verlassen, die bei der Firma Wedekind einen Kran kaufen. Sie erhalten das Gerät mit einer detailierten Verladeliste, bei der genau erfasst ist, wie jedes Einzelteil optimal verpackt wird. Denn jedes eingesparte Fahrzeug spart bares Geld.

Im nächsten Jahr feiert das 1986 von Gerd Wedekind gegründete Unternehmen sein 25jähriges Bestehen. Der Familienbetrieb wird seit 2003 von Ralf Wedekind in zweiter Generation geführt. Angefangen hat das Unternehmen mit drei Mitarbeitern, heute sind 16 hochqualifizierte Mitarbeiter tätig. Um der gestiegenen Nachfrage auf dem osteuropäischen Markt besser nachkommen zu können, wurden 2005 Partnerunternehmen in Moskau und Split/Kroatien gegründet, die ein stetiges Wachstum verzeichnen. Dort möchte sich der Familienbetrieb fest etablieren und die Anzahl der Mitarbeiter weiter ausbauen. (psh)

Visitenkarte

Leistungsüberblick

Die Firma Wedekind bietet ein vielseitiges Kranprogramm auf hohem technischem Niveau. Als Liebherrr Werkshändler werden diese Produkte sowohl im Verkauf als auch in der Vermietung angeboten. Darüber hinaus steht ein umfangreicher Service von der Projektierung über die Wartung bis zur Demontage im Vordergrund.

Märkte

Die Vermietung der Kräne durch die Firma Wedekind und die damit verbundene Serviceleistung erfolgt europaweit. Durch die osteuropäischen Partner werden sie nun auch weltweit Aufträge übernehmen. Wirtschaftlichkeit, Effizienz und Zuverlässigkeit sind die wichtigsten Stärken des Unternehmens mit 16 Mitarbeitern.

Chronologie

Das mittelständische Unternehmen wurde 1986 von Gerd Wedekind gegründet und seit dem Jahr  2003 von Ralf Wedekind in zweiter Generation geführt. Seit 1996 gibt es einen weiteren Standort in Laatzen bei Hannover. Im Jahr 2005 reagierte das Unternehmen auf die gestiegene Nachfrage im Osteuropäischen Markt und gründete eine Tochtergesellschaft in Moskau/Russland und Split/Kroatien.

Kontakt

Gerd Wedekind Baumaschinen GmbH Osterholzstraße 124
34123 Kassel
Telefon: 05 61 / 50 02 50 Fax: 0561 / 5 00 25 25
E-Mail: wedekind@wedekind-baumaschinen.net
Internet: www.wedekind-baumaschinen.de

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.