Vor zehn Jahren war die Kasseler Firma ein Ein-Mann-Unternehmen, das eine selbst entwickelte Shop-Lösung für einen Power-Seller im Internet anbot. ...

Onlinehändlern das Arbeiten erleichtern

Auf Erfolgskurs: (von links) Steffen und Jan Griesel sind Geschäftsführer der Kasseler Firma plentyMarkets. Foto/Repro: Polk

plentyMarkets heißt die Software, die Onlinehändlern das Arbeiten erleichtert. Arbeits- und Vertriebsprozesse können effektiver gestaltet werden. „Als Komplettlösung bietet unser Produkt so ziemlich alles, was man beim Handel im Internet benötigt“, sagt Jan Griesel. Abläufe rund um die Warenwirtschaft, die Verkaufsabwicklung, die Darstellung von Text- und Multimediabausteinen für Webbrowser – kurz Content-Management-System – sowie die Erstellung von Rechnungen können gesteuert werden. Hinzu kommt das After-Sales-Management zur Pflege der Kundenbeziehungen und die Steuerung der Abläufe beim Retourenmanagement. Damit ist das Gros der kaufmännischen Abläufe abgedeckt.

Die Stärke von plentyMarkets liegt im Multichannel-Vertrieb: Ein Artikel muss nur ein Mal erfasst werden, dann kann er in Webshops, auf Online-Marktplätzen oder Preissuchmaschinen vollautomatisch zum Verkauf gelistet werden.

Ideal für Einsteiger in den Internethandel

„Für Neulinge im Onlinehandel ist plenyMarkets die ideale Lösung. Die Software ist schnell installiert und benutzerfreundlich. Unsere Kunden können sich ganz auf das Verkaufen konzentrieren“, sagt Steffen Griesel. Der Internethandel wird auch für stationäre Händler immer wichtiger. Bundesweit haben sich die Umsatzahlen für den Onlinehandel in den letzten acht Jahren mehr als verdoppelt. Im Jahr 2011 lag der Umsatz laut Handelsverband Deutschland hierzulande bei 26,1 Milliarden Euro, Tendenz steigend. Kaufen und Verkaufen ist dank digitaler Technologien überall möglich.

Wer einen Online-Shop eröffnen will, profitiert bei der Nutzung von plentyMarket vom Serviceangebot der Firma. Die Mitarbeiter kümmern sich um die technischen Aspekte wie Installation und Pflege des Programms. Auf die Marktentwicklung reagieren die Fachleute unmittelbar, etwa durch die Einrichtung einer neuen Schnittstelle. Und für die Schulung der Mitarbeiter sorgt plentySystems auch. Je nach Bedarf kann die Software gemietet oder gekauft werden.

Jan und Steffen Griesel leiten heute ein Team von 70 fest angestellten Mitarbeitern. Mit dem E-Commerce ist auch ihr Unternehmen gewachsen. Die Geschäftsführer legen Wert auf eine Arbeitsatmosphäre, die die Kreativität und Motivation ihrer Mannschaft fördert. plentySystems ist Ausbildungsunternehmen, ein ausgezeichnetes dazu: Die Initiative Mittelstand verlieh der Kasseler Firma in der Kategorie E-Commerce den Titel ‘Best of 2012’. Im Wettbewerb ‘Top Produkt Handel’ bekam plentyMarkets in der Kategorie ‘Beste Multi-Channel-Lösung’ Bronze. (zip)

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.