Spezialist für Effekte schafft Erlebniswelten

+
Firmengebäude

Vogt gehört europaweit zu den führenden Anbietern für Foliendruck, Lenticulare, Ad-Specials und Onpack-Promotion. Das Unternehmen aus Hessisch Lichtenau steht für Ideenreichtum und vielfältige Veredelungstechniken, gepaart mit erstklassiger Qualität und hoher Flexibilität.

Das zeigen die zahlreichen Referenzen, Zertifikate und Auszeichnungen des Unternehmens.

Mehr als 6000 Werbeimpulsen ist jeder Bundesbürger durchschnittlich pro Tag ausgesetzt – kaum mehr als zwei Prozent werden davon wahrgenommen. „Nur wer Anker setzt, bleibt imGedächtnis“, so Geschäftsführer Holger Vogt, der den Familienbetrieb Vogt Foliendruck in vierter Generation steuert. Printprodukte müssen sich im hart umkämpften Informationsmarkt von anderen Medien differenzieren. Dafür sorgt Vogt Foliendruck mit dem Vogt-Effekt. High-End-Veredelungen in allen Facetten, ob auf Folie, Papier oder kaschiert, ob am Point of Sale, als Anzeigen-Special, im Direktmailing oder auf hochwertigen Broschüren – den Ideen sind keine Grenzen gesetzt.

Alleinstellungsmerkmale des Unternehmens sind die hohe Produktvielfalt im Foliendruck und die Kombination der Druckverfahren innerhalb eines Produktes. Als Fullservice-Partner von Agenturen, Verlagen, Markenartiklern und großen Konzernen steht das Unternehmen für höchste Produktgüte, Ideenreichtum und Logistikexpertise sowie eine zertifizierte, schnelle und flexible Projektabwicklung. Veredelungen von Vogt schaffen einzigartige optische und haptische Erlebnisse, die die Produkte hochwertig, realistisch und aufmerksamkeitsstark präsentieren.

Neben Lenticularen (Wackelbilder und 3D-Bilder), Mailings und klassischen Folienprodukten wie Aufkleber, Mousepads, POS-Artikel und ADSpecials für die Verlagsbranche gibt es einen weiteren Geschäftsbereich: die Inmould-Labels. Bei diesem Spritzgießverfahren werden Substrate wie Stoff, Papier oder Folien hinterspritzt. So entstehen in einem Arbeitsschritt anspruchsvolle Oberflächen.

Vogt steht für Innovation und Qualität. Die Beweise: Branchensieger im Bereich Dienstleistung B2B (Direktmarketing), Jahrbuch der Werbung 2010 und 2011, Digitaldruckerei des Jahres, Druck & Medien Awards 2010, PrintStar beim Innovationspreis der Deutschen Druckindustrie 2010, Auszeichnung für die Roadshow Creatura, Silber beim Best of Corporate Publishing Award 2011 für das eigene Kundenmagazin format+druck, Nominierung/Finalist beim Innovationspreis der deutschen Druckindustrie 2011. 2012 gewann Vogt Gold bei den Fox Awards für effizientes Corporate Publishing und den Innovationspreis der Druckindustrie, den Printstar 2012 in Gold im LFP-Bereich.

Spezialist für Effekte

Der Spezialist für Effekte schafft Erlebniswelten und zeigt, was nur Print kann. Wackel- oder Wechselbilder, Morphing- oder Zoom-Effekte sowie 3D-Illustrationen werden mittels Lenticulartechnik geschaffen. Und das für jedermann. Denn Foliendruckprodukte in Top–Qualität kann man jetzt auch im neuen Onlineshop (www.Printspezialitäten.de) von Vogt einkaufen. Auch dort ist Vogt als Pionier unterwegs: Es gibt keinen vergleichbaren Shop mit Lenticularbildern. (nh)

www.vogt-foliendruck.de

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.