Regionalmanagement: Nordhessen ist Innovations-Champion

+
E-Mobilität als Beispiel vom Regionalmanagement Nordhessen: Viele Unternehmen der Region sind Vorreiter in diesem Bereich.

2012 hat der Aufsichtsrat der Regionalmanagement Nordhessen GmbH das Leitbild Nordhessen 2022 verabschiedet. Ziel ist, dass sich die Region zu einer der attraktivsten europäischen Ideen- und Innovationsregionen entwickelt.

Und damit auch Zukunftsarbeitsplätze in zentraler Lage Europas entstehen.

Laut dem im Juli 2016 veröffentlichten „Innovation Scoreboard“ der Europäischen Kommission ist dieses Ziel nun weit früher erreicht worden als geplant: Nordhessen ist in die Champions League der Innovationsregionen, die sogenannten Innovation Leaders, aufgestiegen – die Region spielt damit in einer Liga mit London, Nordbrabant, Jütland oder Südostengland. In Deutschland zählen die Regionen Karlsruhe, Oberbayern und Stuttgart zu den führenden Innovationsregionen.

In der Kategorie „Produkt- und Prozessinnovationen bei kleinen und mittleren Unternehmen“ (von insgesamt 214 europäischen Regionen) belegt Nordhessen sogar Platz 1. Allein in den vergangenen beiden Jahren hat sich der entsprechende Index um sechs Prozent verbessert. Ausschlaggebend für diesen Erfolg im Leitbild Nordhessen 2022 ist die Innovationskraft der nordhessischen Unternehmen, die aber durch das gute Zusammenspiel der nordhessischen Akteure gezielt gefördert wird: Universität, Forschungseinrichtungen, Transferstrukturen, Unternehmensnetzwerke und das Management von Kooperationsbeziehungen – eine zentrale Aufgabe der Regionalmanagement Nordhessen GmbH – verbessern das Innovationsklima.

Investitionen wie der Science Park Kassel, Projekte wie der Businessplanwettbewerb promotion Nordhessen oder der Ausbau der Forschungsinfrastruktur, beispielsweise durch das Fraunhofer IWES, und betriebliche Investitionen in Forschung und Entwicklung, aktuell das Reifenforschungszentrum HTPC von Continental, sind für diesen Erfolg verantwortlich.

Regionalmanager Holger Schach freut sich, „dass unsere gemeinsamen Anstrengungen in der Region, vor allem die Entwicklung von Kooperationsnetzwerken in den Zukunftsthemen Mobilität, Energie und Gesundheit, deren Ergebnisse ja nur schwer messbar sind, durch das Innovationsranking der europäischen Kommission gewürdigt werden. Dies bestärkt uns, dass Nordhessen auf dem richtigen Weg ist.“ Auch künftig müsse alles dafür getan werden, die regionale Innovationskraft als wichtigsten Standortfaktor im Wettbewerb der Regionen auszubauen. (nh)

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.