Occupy-Aktivisten blockieren Kreuzung in Washington

+
Über 60 Demonstranten der Occupy-Bewegung hat die Polizei am Donnerstag in Washington festgenommen.

Washington - Am Mittwoch haben Occupy-Aktivisten eine Kreuzung in der Haupstadt der USA besetzt und damit den Verkehr lahm gelegt. Jetzt hat die Polizei die Blockade aufgelöst und viele Demonstranten festgenommen.

Die US-Polizei hat eine Straßenblockade von Anhängern der Occupy-Bewegung in der Hauptstadt Washington aufgelöst und 62 Demonstranten festgenommen. Die Aktivisten hatten am Mittwoch eine Kreuzung der K Street, in der zahlreiche Lobby-Firmen ansässig sind, besetzt, und damit den Verkehr fast zum Stillstand gebracht. Später gab es weitere Festnahmen vor dem Gebäude des Obersten Gerichtshofs.

Die Organisatoren in Washington erwarten in dieser Woche tausende Teilnehmer bei einer Reihe von Protestaktionen. Die Demonstranten kommen dabei aus den ganzen USA, wo sich überall nach dem Vorbild von Protesten in New York Gruppen gebildet haben, die gegen die Macht der Banken und der Finanzindustrie demonstrieren.

Nur Stunden zuvor hatte die Polizei in San Francisco dort ein Zeltlager der Occupy-Bewegung geräumt. Der Einsatz erfolgte mit einer Vorwarnung von nur fünf Minuten, mindestens 85 Menschen wurden festgenommen, rund hundert Zelte abgerissen. Die Behörden der Stadt hatten das Zeltlager zu deiner Gefahr für die öffentliche Gesundheit erklärt. Bei der Räumungsaktion soll es auch Verletzte gegeben haben. Die Stadt verteidigte das Vorgehen und erklärte, sie habe den Demonstranten alternative Standorte für ihr Lager angeboten.

dapd

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.