Einfache Berechnung möglich

Online-Rechner bringt Klarheit über Renteneintritt

+
Mithilfe eines Online-Rechners können Menschen ihr Renteneintrittsalter ermitteln lassen. Foto: Hans Wiedl dpa/lbn

Rund um das Thema Rente gab es in den vergangenen Jahren einige Änderungen und Neuerungen. Daher stellen sich viele Menschen die Frage, wann eigentlich das Renteneintrittsalter erreicht ist? Das lässt sich online ermitteln.

Berlin (dpa/tmn) - Arbeitnehmer können immer später in Rente gehen. Denn die Altersgrenzen für den Renteneintritt wurden in den vergangenen Jahren schrittweise angehoben.

Wer seinen regulären Rentenbeginn erfahren will, kann einen einfachen Online-Rechner auf der Homepage der Deutschen Rentenversicherung Bund nutzen. Geben Verbraucher dort ihr Geburtsdatum ein, wird ihnen das genaue Datum angezeigt.

Angezeigt wird auch der frühestmögliche Zeitpunkt, zu dem der Renteneintritt möglich ist. Gleichzeitig wird der prozentuale Abschlag, mit dem Verbraucher dann rechnen müssen, dargestellt. Sie können dann selbst entscheiden, ob sie mit finanziellen Einbußen in Rente gehen möchten.

Rentenbeginnrechner

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.