Opel ruft 60 000 Astra zurück

+
Opel ruft 60 000 Astra und Astra GTC zurück zurück. Bei diesen Modellen kann es zu Problemen mit der Batterieabdeckung kommen. Foto: Fredrik von Erichsen

Rüsselsheim (dpa) - Wegen Problemen mit der Batterieabdeckung ruft der Autobauer Opel allein in Deutschland etwa 60 000 Astra und Astra GTC zurück. Die Abdeckung könne sich lösen und so die Lüftung blockieren, sagte ein Opel-Sprecher in Rüsselsheim.

"Auto-Bild" und "Spiegel Online" hatten zuvor darüber berichtet. Eine Folge könnte dann eine Überhitzung des Kühlsystems sein, das im äußersten Fall in Brand geraten könnte. Bisher sei aber nichts von Unfällen oder Verletzten bekannt. Opel empfiehlt den Fahrern der Benziner-Modelle aus den Baujahren 2010 bis 2012, die Abdeckung auf der Batterie entfernen zu lassen. In einem zweiten Schritt soll die Abdeckung mit einem zusätzlichen Kabelsatz fixiert werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.