Optima Schlafsysteme: Experten rund ums Bett

+
EvoPore HRC: Für ihre Premium-Matratzen lässt die Firma Optima-Schlafsysteme um Juniorchef Arno Schubert extra Hochleistungsschaum in der Schweiz herstellen.

Von der einfachen Kaltschaummatratze bis zu Matratzen aus Hochleistungsschaum – bei Optima-Schlafsysteme gibt es genug Gründe zum Probeliegen.

Seit 1945 produziert der Familienbetrieb Matratzen und verkauft sie direkt ab Werk – und zwar um mindestens 30 Prozent günstiger und bei meist besserer Qualität als die Konkurrenz. Angefangen mit Federkern- und Vollpolstermatratzen, hat sich das Sortiment inzwischen erweitert. „Es beginnt bei 139 Euro für eine Kaltschaummatratze und geht bis zu hochwertigsten Schlafsystemen“, sagt Juniorchef Arno Schubert. Dazu gehören auch Lattenroste und Betteinsätze mit exklusiven Einstellmöglichkeiten.

Besonders stolz ist man in Quentel auf die Premium-Matratzen aus EvoPore HRC, einem Spezial-Schaum, den Optima in der Schweiz schäumen lässt. Er sei dreimal haltbarer als Kaltschaum, leichter und erheblich komfortabler. „Das ist mit Abstand der hochwertigste Schaum der Welt“, schwärmt Schubert. Ein besonderer Service im Hause Optima: Kunden, die nicht mobil sind, werden von der nächstgelegenen Tram-Haltestelle in Fürstenhagen abgeholt. (psn)

Visitenkarte

Leistungsüberblick: Optima-Schlafsysteme produziert Matratzen, Lattenroste und Betteinsätze mit exklusiven Einstell- sowie Verstellmöglichkeiten. Das Unternehmen arbeitet mit Orthopäden und Krankengymnasten zusammen, um beste Liegequalität und optimale Komforteigenschaften zu garantieren. Bekannt sind die Schlaf-Experten aus Quentel für Entwicklungen wie die Noppenlatexmatratze sowie Produkte mit dem Hochleistungs-Schaum EvoPore HRC.

Märkte: Optima-Schlafsysteme ist jährlich auf rund 60 Messen im In- und Ausland vertreten. Kunden kommen aus ganz Deutschland, Luxemburg, Österreich und der Schweiz. Seit diesem Jahr vertreibt das Unternehmen seine Produkte auch über seinen Internet-Shop.

Chronologie: Optima-Schlafsysteme wurde 1945 von Heinrich Schubert gegründet. Seit dem Jahr 1975 führt sein Sohn, Hans Schubert, das Unternehmen erfolgreich weiter. Heute hat der Familienbetrieb 14 Mitarbeiter. Sie produzieren jährlich 10 000 bis 12 000 Matratzen und mehr als 5000 Lattenroste.

Kontakt: Optima Schlafsysteme Akazienweg 9 - 11 37235 Hessisch Lichtenau Telefon: 0 56 02 / 93 67 0 www.optima-schlafsysteme.de

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.