Optimalen Kundennutzen erreichen

Gebietskarte (Grafik: Lindig)

Lindig ist ein Familienunternehmen in vierter Generation und Vertragshändler von Linde Material Handling seit dem Jahr 1990. Mit seiner Niederlassung in Kassel ist Lindig der Partner für die Optimierung des innerbetrieblichen Materialflusses. Es gibt für jeden Einsatzbereich den passenden Stapler und Service. Mit zehn Transporttiefladern wird das bestellte Flurförderzeug schnell zum Kunden gebracht. Die Lindig-Servicetechniker sind direkt bei den Kunden vor Ort, können dank modernstem Diagnosewerkzeug Probleme schnellstens orten und haben immer ein großes Ersatzteilsortiment dabei. Daher können sie in den meisten Fällen direkt beim ersten Mal Fahrzeuge reparieren – das heißt: Anruf, Fehlersuche, Reparatur und fertig. Kunden profitieren so von geringen Ausfallzeiten, kurzen Anfahrtswegen und können Kosten sparen. Egal, ob leasen, mieten oder kaufen – Lindig stimmt die Finanzierung individuell auf die Kundenbedürfnisse ab.

E Linde Mietkauf – Wenn Eigentum wichtig ist: Soll die Nutzung mit einem Erwerb verbunden sein, bietet sich der Mietkauf an. Mit individueller Ratengestaltung und konstanter Mietkaufrate. Dadurch hat man keinen Eigenkapitaleinsatz, der Stapler erscheint in der Bilanz des Mietkäufers und man hat die Möglichkeit zur direkten Fördermittelbeantragung.

E Linde-Leasing – Wenn es auf den Nutzen ankommt: Für die mittel- und langfristige Nutzung empfiehlt Lindig das Leasing mit individueller Laufzeitgestaltung zu konstanten Raten und mit niedriger Kostenbelastung. Dies schont die Kreditlinien und man hat keine Gewerbesteuerbelastung.

E Linde-Rental – Service inklusive für eine feste Vertragslaufzeit: Volle Stapler-Mobilität ohne jegliches Risiko. Das Lindig-Rental-Paket bietet neben der Finanzierung auch den kompletten Wartungs- und Reparaturservice mit festen all-in-Raten.

E Linde-Mietstapler – Für den kurzfristigen Bedarf ohne langfristige Vertragsbindung: Lindig hat eine ausgedehnte Mietstaplerflotte und vermietet Stapler für Stunden, Tage oder Wochen – mit oder ohne Fahrer, zu Festraten oder Staffelpreisen.

E Weitere Lindig-Dienstleistungen: Weiterer Schwerpunkt ist der deutschlandweite Arbeitsbühnenmietservice im Systemlift-Verbund mit über 7500 Maschinen und bis zu 105 Meter Arbeitshöhe. Im eigenen Bestand befinden sich über 450 Geräte und bis zu 45 Meter Arbeitshöhe. Ebenso spezialisiert sich Lindig auf Schulungen in den Bereichen Gabelstaplerfahrer, Bedienung von Arbeitsbühnen oder Spezialist für Ladungssicherung im Schulungszentrum Eisenach sowie an den Standorten in Erfurt, Kassel, Suhl und Wernigerode oder vor Ort in den Unternehmen.

Seit kurzem bietet Lindig nun auch die Begehung und Sichtprüfung von Regalen durch einen zertifizierten Regalinspekteur nach DIN EN 15635 inklusive Ausstellung eines Prüfprotokolls an. Er stellt fest, ob Schutzmaßnahmen, Regalbauteile und Belastungen den Vorschriften entsprechen. NH

E Internet: www.lindig.com

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.