Forderungen offenbar abgelehnt

Paris: USA verweigern Ausnahmen von Iran-Sanktionen für EU-Unternehmen

Nach Angaben aus Paris wird es keine Ausnahmen für deutsche und andere europäische Unternehmen von den US-Sanktionen gegen den Iran geben

Paris - Washington habe eine gemeinsame Forderung Deutschlands, Frankreichs und Großbritanniens zurückgewiesen, erfuhr die Nachrichtenagentur AFP am Dienstag von einer Quelle im französischen Wirtschaftsministerium. Sie bestätigte einen Bericht der "Financial Times" vom Montag.

US-Präsident Donald Trump hatte im Mai den Ausstieg seines Landes aus dem Iran-Abkommen erklärt und die Wiedereinsetzung der Sanktionen angekündigt. Berlin, Paris und London hatten daraufhin Anfang Juni Ausnahmen für europäische Unternehmen verlangt.

US-Finanzminister Steven Mnuchin und Außenminister Mike Pompeo hätten aber "auf keines der Ersuchen positiv reagiert", die in einem gemeinsamen Brief der drei europäischen Länder formuliert gewesen seien, hieß es nun aus dem Pariser Ministerium.

afp

Rubriklistenbild: © dpa / Karl-Josef Hildenbrand (Symbolbild)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.