Paten für Handwerks-Azubis gesucht

Dortmund - Die Alten helfen den Jungen: Mit einer neuen Kampagne werden Paten für Nachwuchs-Handerker gesucht. Dabei sollen Berufserfahrene Azubis und angehende an die Hand nehmen.

Die Bundesagentur für Arbeit und der Zentralverband des Deutschen Handwerks (ZDH) haben zum “Tag der Ausbildung“ eine Paten-Kampagne gestartet. Erfahrene Menschen sollen Auszubildenden und angehenden Bewerbern persönlich für Fragen zur Verfügung stehen, sagte Agenturvorstand Heinrich Alt am Mittwoch in Dortmund.

Hintergrund sind hohe Abbrecherzahlen und die schwierige Vermittlung gering qualifizierter Jugendlicher. Mehr als jeder vierte Ausbildungsvertrag im Handwerk wird den Angaben zufolge wieder aufgelöst.

Alt und Handwerkspräsident Otto Kentzler warnten zugleich davor, das Einstiegsqualifizierungsjahr von den Betrieben zu lösen. Dieses Langzeitpraktikum solle nach Plänen des Arbeitsministeriums an Maßnahmenträger gebunden werden. Chancen für Betriebe und Praktikanten, sich besser kennenzulernen, würden so vergeben, sagte Alt.

Grundsätzlich sei die Branche aber auf einem guten Weg, sagte ZDH-Präsident Otto Kentzler. Die Beschäftigungszahlen seien bundesweit stabil. “Bis Ende April 2011 hat das Handwerk in diesem Jahr bundesweit schon über 28.000 Ausbildungsverträge abgeschlossen“, fügte Kentzler hinzu. Das sei ein Plus von 13,3 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum.

dpa/dapd

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.