Personalarbeit sinnvoll unterstützen

Für kleine und mittelständische Unternehmen ist eine eigene Personalentwicklungsabteilung meist weder sinnvoll noch finanziell tragbar.

„Meist muss die betriebliche Personalentwicklung nebenbei erledigt werden. Für viele Unternehmen stellt das eine enorme Belastung dar“, sagt Roger Voigtländer vom Personalentwicklungsvereins Kompakt e. V. „Mit unserem Angebot eines regionalen Unternehmensverbundes unterstützen wir Firmen, eine strategisch sinnvolle, kontinuierliche und finanziell machbare Personalentwicklung zu leisten.“ Nordhessenweit gehören derzeit 15 Unternehmen dem Verbund an. „Der Branchenmix ist groß“, sagt Roger Voigtländer.

Beauftragt wird Kompakt mit unterschiedlichen Themen, dazu zählt die Gestaltung von zielgerichteten Personalentwicklungsprozessen ebenso wie die Suche nach neuen Mitarbeitern, die Betreuung von Azubis. Fachkräftefindung und -bindung ist für Kompakt ein sehr wichtiges Thema. „Wir wollen Unternehmen in allen Prozessen begleiten.“, sagt Roger Voigtländer.

Fortbildungsangebote entwickeln

Insbesondere die Entwicklung von Schulungsreihen ist ein Arbeitsbereich von Kompakt. „Wir erheben die Fortbildungsbedarfe in den Unternehmen, organisieren und koordinieren die Qualifizierung im und für den Unternehmensverbund, kümmern uns um Presse- und Öffentlichkeitsarbeit und beantragen Fördergelder“, erklärt Roger Voigtländer. Dafür werden beispielsweise zweimal im Jahr Analysegespräche in den Unternehmen geführt.

Zum Angebot gehören Seminare, Workshops und Coachings für Mitarbeiter, Führungskräfte, Personalverantwortliche und Auszubildende in vielen Themenbereichen – zum Beispiel Professionelles Personalrecruiting, Teambuilding, Vertriebsstrategien, PR und Pressearbeit, Business Knigge und Präsentationstraining. „Wir übernehmen die Organisation von der Dozentensuche über die Preisverhandlungen bis hin zur Qualitätskontrolle der Qualifizierungen“, berichtet Johanna Niesik, zuständig für das operative Geschäft.

Seminare können im Unternehmensverbund, das heißt, gemeinsam mit Mitarbeitern anderer Unternehmen, oder als maßgeschneiderte Firmenseminare stattfinden. „Beides wird gut angenommen“, sagt Johanna Niesik. Die Angebote können aber auch von Nichtmitgliedern genutzt werden.

Zum Spektrum gehören auch kostenfreie Vorträge und Workshops für Geschäftsführer und Pesonalverantwortliche, um so langfristig Personalmanagementkompetenzen in den Betrieben aufzubauen und den Erfahrungsaustausch zu fördern.

Neues Programm 2012

Das Programm für das erste Halbjahr 2012 ist reich an interessanten Veranstaltungen. Dazu zählen beispielsweise Seminare aus dem Bereich Methodenkompetenz mit Themen wie Erfolgsfaktor Kommunikation, Veränderungsprozesse gestalten oder Train the Trainer, im Bereich IT mit Themen wie Risikoanalyse oder WLan Sicherheit und Hacking, im Bereich Führungskräftetraining mit Themen wie Führen und Umgang mit virtuellen Teams, Datenschutz-Schulung für Führungskräfte oder Führung ohne Führungsposition.

Angebote für Logistikbranche

Neu im Programm sind Angebote für die Logistikbranche. Die Nachfrage aus der Logistikbranche ist gestiegen“, erläutert Johanna Niesik. „Es ist ein Thema der Region, eine Branche, wo der Schuh drückt. Fachkräfte und Azubis werden gleichermaßen gesucht.“ Vier Seminare werden zunächst angeboten: Stapler Führerschein, Sicherheit und Umweltschutz, Unterweisung von Personen, die an der Beförderung gefährlicher Güter beteiligt sind, Zollrecht und Ausfuhrkontrolle.

Auch für Azubis gibt es Angebote. Dazu zählen beispielsweise „Der IT-Kongress von Azubis für Azubis – Know IT“ oder die Azubi-Akademie, die für den ersten bis dritten Ausbildungsjahrgang der IT- und kaufmännischen Berufe Angebote aus den Segmenten Fach- und Sozialkompetenzen bereithält. Die Bandbreite reicht von Wirtschaft und Soziales über Programmierungsschulungen bis hin zu Konfliktmanagement oder technisch orientiertem Englisch. Ebenso gehören Vorbereitungen auf die Zwischen- und Abschlussprüfung dazu. Inhalte für die Azubis der Logistikbranche werden mit dem Start des neuen Ausbildungsjahres im August veröffentlicht.

„Die Seminarinhalte werden an jedes Ausbildungsjahr und dessen Schwerpunkte angepasst. Es werden pro Ausbildungsjahr zehn Tage angeboten“, erklärt Johanna Niesik. „Wir bieten Optionspakete an, aus denen sich Unternehmen alle oder einen Teil aussuchen können.“

Aktionstag 2012

Auch in diesem Jahr wird es wieder einen Kompakt Aktionstag „Fachkräfte für mittelständische Unternehmen“ mit vielen Referenten und Gesprächen geben. Mitarbeiterbindung durch Qualifizierung, Bewerber finden, Schön lange gesund bleiben und Beruf und Familie berichten. Termin ist der 12. Juni.

Auszeichnung für Konzept

Im Oktober 2011 erhielt Kompakt für sein „einzigartiges Personalentwicklungskonzept für kleine und mittelständische Unternehmen“ den höchsten hessischen Weiterbildungspreis „Weiterbildung innovativ 2011“. Die Jury wählte Kompakt aus 31 Bewerbern aus. Sie lobte das herausragende, zukunftsweisende und innovative Weiterbildungsangebot. HKK L

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.