Auf Personalsuche? Jobcenter Stadt Kassel!

Die Reinigungsbranche im Raum Kassel boomt. Der Bedarf an qualifiziertem Personal steigt. Das Jobcenter Stadt Kassel hilft Arbeitgebern in der Region schnell und zuverlässig qualifizierte und motivierte Mitarbeiter zu finden.

„Wir organisieren kostenlos Bewerber-Messen für alle Branchen.“

Burkhard Walter

Der Arbeitgeberservice des Jobcenter Stadt Kassel bietet einen umfassenden Personal-Service. „Dazu gehört, dass wir für Unternehmen Bewerber-Messen im Kasseler Rathaus organisieren. Die Arbeitgeber bringen offene Arbeitsstellen mit, wir kümmern uns um den Rest“, erklärt Burkhard Walter, Leiter des Arbeitgeberservice des Jobcenter Stadt Kassel.

Hotel- und Zimmer-, Unterhalts- und Glasreinigung

„Die positive wirtschaftliche Entwicklung und diverse Groß-Events wie die documenta sorgen in vielen Hotels für eine verstärkte Nachfrage. Wir qualifizieren geeignete Bewerberinnen und Bewerber mit den Schwerpunkten Hotel- und Zimmerreinigung, Unterhalts- und Glasreinigung.“ NH L

E Kontakt: Burkhard Walter, Leiter Arbeitgeberservice Jobcenter Stadt Kassel, Telefon 05 61 / 28 85-285, per E-Mail arbeitgeberservice@jobcenter-stadt-kassel.de

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.