Plattform für Information und Dialog

Der Runde Tisch „Gewässerschutz Werra/Weser und Kaliproduktion“ ist Mitte Mai erstmals nach Verabschiedung seiner Empfehlung im Februar 2010 wieder zusammengetreten. Es war auch der Wunsch von K+S, dass das Gremium seine Arbeit als kompetentes Forum fachlicher Information und Kommunikation in seiner bisherigen institutionellen Zusammensetzung fortsetzt. Im Vordergrund der Arbeit wird der transparente, konstruktive und sachliche Dialog zu den von K+S vorgesehenen umfangreichen Gewässerschutzmaßnahmen und -prozessen stehen, weniger die Vergabe von Gutachteraufträgen.

Die institutionelle Kontinuität des Gremiums unterstreicht den Bestand der gemeinsamen Zielsetzung: Nach dem Willen aller drei Initiatoren – Hessen, Thüringen und K+S – sollen die ökologischen Ziele, die wirtschaftliche Prosperität der Region und die Sicherung der dort betroffenen Arbeitsplätze weiterhin gleichermaßen berücksichtigt werden.

Die Aufmerksamkeit des Runden Tisches wird sich auf die Entwicklung der Gewässergüte von Werra und Weser insgesamt richten, wobei neben der Salzbelastung zunehmend auch andere – biologische, chemische und physikalische – Stressoren in den Blick zu nehmen sein werden. Auch das Grundwasser bleibt im Fokus der Arbeit.

Mit der Vorlage der Gesamtstrategie, dem Integrierten Maßnahmenkonzept und der Entscheidung, auch Genehmigungsanträge für Fernleitungen vorzubereiten, befindet sich K+S im Einklang mit den Beschlüssen der Landesregierungen von Hessen und Thüringen. Während des Umsetzungsprozesses möchte der Runde Tisch weitere wichtige Impulse liefern. HKK

E Internet: www.k-plus-s.com.

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.