Proteste erfolgreich

Porsche passt Wochenarbeitszeit für über 4.000 Beschäftigte an

Produktion in der Autoindustrie bei Porsche
+
Porsche gleicht Arbeitszeiten an: Beschäftigte im Leipziger Werk bekommen in Zukunft die 35-Stunden-Woche.

Die Porsche AG hat Werke überall in Deutschland. Die Bedingungen vor Ort sind mitunter jedoch verschieden. Ein Werk in Leipzig ändert das nun.

Stuttgart/Leipzig - Der Sportwagenhersteller Porsche ist nicht nur in Deutschland überaus beliebt und erfolgreich. Auch international wird die Marke gefeiert. Ohne die Mitarbeiter der zahlreichen Standorte wäre das nicht möglich. In den Werken sorgen sie dafür, dass die einzelnen Teile zu einem echten Porsche zusammengesetzt werden.
BW24* erklärt hier, warum Porsche die Wochenarbeitszeit von über 4.000 Mitarbeitern senkt.

Denn die Bedingungen der Beschäftigten von Porsche sind bislang noch nicht einmal innerhalb Deutschlands überall identisch. In Leipzig wurde darauf nun reagiert. *BW24 ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.