Porsche legt Jahreszahlen vor

+
Erstmals konnte Porsche mehr als 200 000 Sport- und Geländewagen in einem Jahr verkaufen. Foto: Ingo Wagner

Stuttgart (dpa) - Der Sportwagenbauer Porsche will auch 2016 auf der Überholspur bleiben. Die Ziele für das laufende Jahr dürften heute auf der Bilanz-Pressekonferenz in Stuttgart vorgestellt werden.

Firmenchef Oliver Blume präsentiert zudem die Zahlen für 2015 - erstmals überhaupt konnten in einem Jahr mehr als 200 000 Sport- und Geländewagen verkauft werden. Vom Dieselskandal bei der Konzernmutter VW sind die Stuttgarter kaum betroffen, nur 13 000 in den USA verkaufte Porsche-Dieselfahrzeuge waren mit der unerlaubten Software ausgestattet. Die Motoren hierfür stammen von Audi, einer anderen Volkswagen-Tochter.

Normalerweise stellt die Porsche AG ihre Zahlen immer nach der Konzernmutter vor, wodurch einige Daten und Fakten schon vorher bekannt sind. Diesmal ist es andersrum - VW hat die Vorlage seiner Jahreszahlen wegen des Dieselskandals verschoben.

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.