Postbus mit neuer Marke bald auf mehr Strecken unterwegs

+
Noch im alten Look: Ein ADAC-Postbus. Die Post will die Fahrzeuge umgestalten und das Streckennetz erweitern. Foto: Rolf Vennenbernd/Archiv

Bonn (dpa) - Nach dem Ausstieg des ADAC rollen von April an alle Postbusse unter eigener Marke über deutsche Straßen und ins europäische Ausland. Der ADAC Postbus werde zum Postbus, teilte die Deutsche Post mit.

Alle Fahrzeuge würden umgestaltet und erhielten das Posthorn der Muttermarke. Der ADAC hatte ein Jahr nach dem Start im vergangenen November seinen Rückzug aus dem Gemeinschaftsunternehmen angekündigt.

Die Post, neben MeinFernbus/Flixbus und Deutsche Bahn der größte Anbieter auf dem deutschen Fernbusmarkt, kündigte zugleich eine deutliche Ausweitung des Streckennetzes an. Statt bisher 60 wollen die Bonner künftig 120 Städte anfahren. Hinzu kommen erstmals Strecken ins europäische Ausland, Nachfahrten auf ausgewählten Routen und eine Erhöhung der Taktfrequenzen auf besonders beliebten Linien.

Pressemitteilung Deutsche Post

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.