Praktisch, sportlich, gut

Der neue BMW 3er Touring: Am 22. September feiert der neue BMW im Autohaus Krah und Enders in Eschwege seine Premiere. (Repro: Geier)

Für den Autofahrer ist er nicht nur ein praktisches Transportfahrzeug, sondern vielmehr ein sportlich-elegantes Gefährt, das nebenbei noch einiges an Gepäck befördern kann.

Doch es ist nicht nur das Design, das den neuen 3er Touring ausmacht: Die Spurbreite wuchs hinten um fast fünf Zentimeter, vorn um 3,7 Zentimeter. Beim Radstand steht ein Plus von fünf Zentimetern im Datenblatt, insgesamt ist der neue Kombi-3er mit 4,62 Meter sogar beinah zehn Zentimeter länger als sein Vorgänger. Der Platzzuwachs kommt vor allem den Passagieren im Fond zugute, die sich über deutlich mehr Beinfreiheit freuen können.

Auch fürs Gepäck ist nun mehr Raum: Der Kofferraum fasst 495 Liter (1500 Liter bei umgeklappter Rücksitzbank). Mit dem Plus von 35 Litern gegenüber dem Vorgängermodell lässt er die Konkurrenz hinter sich.

Sport Line, Luxury Line und Modern Line heißen die Basis-Konfektionen, die mit Auf

preisen die optische Grundausrichtung vorgeben. So setzt die sportliche Linie etwa auf Zierelemente in hochglänzendem Schwarz. Modern bedeutet in diesem Fall helle Farben und die Verarbeitung von edlem Holz, während in der Luxury-Line hochglänzende Chromelemente zu finden sind.

Besonders komfortabel ist das optionale Head-up-Display, das die wesentlichen Informationen zu Geschwindigkeit und Route im unteren Rand der Windschutzscheibe einblendet. Beim Multimedia- und Navigationssystem genießt auch der Beifahrer ein Mitspracherecht: Der Controller in der Mittelkonsole ist auch für ihn gut sichtbar.

BMW EfficientDynamics

Neben hoher Funktionalität und sportlicher Dynamik trägt die herausragende Wirtschaftlichkeit zum Fahrvergnügen im neuen BMW 3er Touring bei. Sie ist das Resultat der Entwicklungsstrategie BMW EfficientDynamics, deren Ergebnisse in nahezu allen Bereichen des neuen Modells, aber besonders beim Spritverbrauch zum Einsatz kommen.

Vom Verkauf über die Finanzierung bis zum Service ist das neue Eschweger Autohaus für seine Kunden da. Allein in Hessen gibt es zehn BMW Autohäuser der Krah und Enders-Gruppe. Die insgesamt 13 Betriebe von Krah und Enders sind miteinander vernetzt. Daraus ergeben sich für die Kunden eine Reihe von Vorteilen, die nicht nur logistischer Art sind. Einer betrifft die Vielzahl an Modellen: Rund 700 Gebrauchtfahrzeuge sind an den verschiedenen Standorten vorrätig. „Irgendwo steht das Traumauto, das der Kunde wünscht“, sagt Uwe Ebenau, Filialleiter des BMW Betriebes in Eschwege. Die Autos der einzelnen Betriebe sind für alle anderen einsehbar, der Kunde erhält sofort einen Überblick über das gesamte Angebot. Auch sonst wirkt sich die Erfahrung der gesamten Unternehmensgruppe günstig auf jeden einzelnen Betrieb aus. Beim Service oder Teilevertrieb, den Bestellungen oder dem Lagersystem sorgen kurze Kommunikationswege für ebenso kurze Wartezeiten.

ZGE L

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.