Viessmannn Werke und SMA ausgezeichnet

Preisgeld für die Sparer von Energie

Hannover. Gleich zwei Unternehmen der Region wurden am Dienstag in Hannover für Energieeffizienzprojekte mit dem „Energy Efficiency Award 2010“ ausgezeichnet: der Heiztechniker Viessmann und der Solartechnik-Spezialist SMA. Beide Unternehmen kooperierten bei ihren Projekten unter dem Dach des Kasseler Kompetenznetzwerk deenet.

„Die Unternehmen haben sich durch die Verbesserung der Energieeffizienz wichtige Kosten- und Wettbewerbsvorteile gesichert“, sagte der Vorsitzende der Geschäftsführung der Deutschen Energie-Agentur GmbH (dena) Stephan Kohler. Dena führte den Wettbewerb gemeinsam mit der Deutschen Messe und der DZ Bank durch. Gefördert wurde der Preis vom Bundeswirtschaftsministerium.

Ausgezeichnet wurden die Viessmann Werke GmbH & Co KG mit 12 500 Euro für die energetische Optimierung des Produktionsstandorts Allendorf/Eder. Seit 2005 wurden über die Jahre gezielt Energieeffizienzmaßnahmen umgesetzt. Das Unternehmen spart dadurch pro Jahr 600 000 Euro Energiekosten. Der weitere erste Preis mit ebenfalls 12 500 Euro ging an SMA Solar Technology AG für den Neubau einer CO2-neutralen Wechselrichterfabrik in Kassel. Insgesamt konnte das Unternehmen den Energieverbrauch im Vergleich zu konventionellen Technologien um über drei Millionen Kilowattstunden pro Jahr reduzieren. (mwe)

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.