Folgen der Spritpreissenkung

Preissturz: So günstig wird das Fliegen mit Ryanair 2017

+
Ryanair.

München - Die Billigfluglinie Ryanair will 2017 die Preise senken. Das gab das Unternehmen bekannt. Und in den kommenden Jahren soll es noch günstiger werden.

"Nächstes Jahr zahlen wir weniger für Sprit", sagte der Chef der irischen Fluglinie, Michael O'Leary, den Zeitungen der Funke-Mediengruppe vom Samstag. "Den Vorteil geben wir in Form von niedrigeren Ticketpreisen weiter."

O'Leary kündigte an, die Tickets für Ryanair-Flüge auch in den kommenden Jahren billiger zu machen. Im Jahr 2025 werde der Durchschnittsticketpreis auf 32 oder 33 Euro gefallen sein. Derzeit liegen die Preise im Unternehmen im Schnitt bei 40 Euro.

Zuletzt geriet Ryanair wegen schlechter Arbeitsbedingungen in die Schlagzeilen. Das Unternehmen wies das aber zurück.

afp

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.