Tipps in der Broschüre

Progression bei Unfallversicherung erhöht Leistung

+
Sportunfälle können zu irreparablen Schäden führen. Unfallversicherte erhalten in dem Fall finanzielle Leistungen. Foto: Arno Burgi/dpa-tmn

Gerade für junge Menschen lohnt sich eine Unfallversicherung, zum Beispiel nach Sportunfällen. Aber auch für Personen über 30 Jahre kann eine Police Vorteile bringen. Worauf Verbraucher achten sollten:

Hamburg (dpa/tmn) - Egal ob Inlineskating, Fußballspielen oder Radfahren - für sportlich Aktive kann eine Unfallversicherung sinnvoll sein. Die Unfallversicherung zahlt, wenn zum Beispiel nach einem Sturz der gebrochene Arm steif bleibt und dauerhaft eine Hilfe im Haushalt notwendig ist.

Die Grundversicherungssumme richtet sich nach Alter und Einkommen, erklärt der Bund der Versicherten (BdV) in Henstedt-Ulzburg bei Hamburg. Bei einem Alter bis 30 Jahre empfiehlt sich als Grundsumme das Sechsfache des Bruttojahreseinkommens. Bei 40-Jährigen sollte es das Fünffache und bei 50-Jährigen das Vierfache sein.

Zusätzlich sollten Versicherte eine Progression vereinbaren, rät der BdV in einer Broschüre. Üblicherweise setzt diese ab 25 Prozent Invaliditätsgrad ein. Durch die Progression steigt die Versicherungsleistung bei höheren Invaliditätsgraden stufenweise an.

Ein Beispiel: Die vereinbarte Leistung beträgt bei Invalidität 100 000 Euro, zusätzlich wurde eine Progression von 225 Prozent vereinbart. Die Leistung bei einem Invaliditätsgrad von 100 Prozent läge in diesem Fall bei 225 000 Euro.

Broschüre des BdV

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.