Prozesswärme erzeugen

Neu: Solarkollektoren auf dem Firmendach. (Foto: Kothe)

Energie und somit Co² einzusparen, ist für jedes Unternehmen wichtig. Das haben sich auch die Geschäftsführer von Otega in Kassel, Jörg Galke und Klaus Himmelmann, gedacht. Sie sind dabei, Sonnenkollektoren auf dem Dach ihres Unternehmens in der Leipziger Straße zu installieren. „Wir werden die Solarthermie zur unterstützenden Erwärmung unserer Tauchbäder nutzen“ erklären Galke und Himmelmann.

Mit der Planung und Ausführung wurden die Metallverarbeitung Kassel GmbH und der Heizungsfachbetrieb Pister beauftragt. Insgesamt werden rund 300 Quadratmeter Dachfläche mit Röhrenkollektoren ausgestattet. In den Vakuumröhren ist eine Flüssigkeit, die sich bei Wärmeeinstrahlung erhitzt und diese Wärme über einen integrierten Wärmetauscher abgibt. Das so erwärmte Wasser zirkuliert über einen Wärmetauscher zu den Tauchbädern.

Otega ist ein metallverarbeitender Betrieb in dem Stahl- und Aluminiumbauteile vorbehandelt und beschichtet werden. Aluminium- und Stahlteile können nasschemisch und mechanisch durch strahlen vorbehandelt werden. Die Oberflächenvorbehandlung in der Tauchanlage umfasst die Prozesse Heißentfetten, Beizen, Phosphatieren, Chromatieren und Elektropolieren.

Das Heißentfetten findet in einer alkalischen Tensidlösung bei 60 bis 70 Grad statt. Beim anschließenden Beizprozess werden arteigene Verunreinigungen der Werkstücke, durch Entfernen der natürlichen Oxidschicht, in einer alkalischen Beizlösung bei 55 bis 65 Grad behandelt. Für hochlegierte Stähle die in der Lebensmittel- und Pharmaindustrie Anwendung finden, kommt der Prozess des Elektrochemischen Polierens bis circa 65 Grad zum Einsatz.

Solche Prozesse finden in Tauchbädern bis 100 Grad, die über Wärmetauscher mit Heißwasser beheizt werden, statt. Da die Anwendungstemperaturen in einem für Solarthermie moderaten Bereich liegen und zudem schon Wärmetauscher in den Prozess integriert sind, eignen sich diese Prozesse speziell für den Einsatz solarer Wärme. „Wir rechnen damit, etwa 20 bis 30 Prozent der Energiekosten pro Jahr einzusparen“, sagt Galke. HKK L

E Internet: www.otega-ks.de

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.