Realistisch kalkulieren - Tipps zur Online-Weiterbildung

+
Zu Hause pauken: Bei einer Online-Weiterbildung können Berufstätige lernen, wo und wann sie wollen. Foto: Christin Klose

Eigentlich sollte man mal eine Weiterbildung machen! Das denken sich viele. Doch mit Job und Familie ist die Arbeitswoche oft ohnehin schon sehr voll. Ist ein Onlinekurs dann die richtige Alternative?

Köln (dpa/tmn) - Haben Berufstätige keine Zeit, um eine Weiterbildung vor Ort zu besuchen, ist ein Onlinekurs eventuell eine gute Alternative.

"Viele sind das noch nicht gewohnt und denken nicht daran, dass es diese Möglichkeit gibt", sagte Katrin Hülsmann vom Deutschen Institut für Weiterbildung auf der Bildungsmesse Didacta (noch bis zum 20. Februar) in Köln. Der Vorteil: Berufstätige haben dann keine lange Anfahrt und können im Netz lernen, wann sie wollen.

Wer schon weiß, welche Weiterbildung er machen möchte, kann unter www.iwwb.de nach passenden Weiterbildungen suchen. Dort gibt es die Möglichkeit, bei der Suche unter dem Button "Mehr Optionen" gezielt nach E-Learning-Angeboten zu schauen. Eine andere Option ist, sich bei den Arbeitsagenturen, den Kammern oder beim Servicetelefon des Bildungsministeriums unter 030/20 17 90 90 zu informieren.

Bei der Wahl der Weiterbildung im Netz sollten Berufstätige allerdings unbedingt die wöchentlich Arbeitszeit berücksichtigen, die zur Bearbeitung der Weiterbildung veranschlagt wird. Ist die nicht angegeben, sollte man sie erfragen, sagte Hülsmann. "Denn nur weil man eine Ausbildung im Internet macht, lernt man ja nicht schneller." Mancher laufe Gefahr, sich zu überschätzen, welche Zahl an Stunden für die Weiterbildung realistisch ist.

Didacta 2016

Deutsches Institut für Erwachsenenbildung

Suche nach Weiterbildung

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.