Quote in zehn Jahren kräftigt gestiegen

Region stark im Export

Kassel. Die Industrie in Nordhessen verkauft ihre Produkte immer häufiger ins Ausland. Lag die Exportquote des produzierenden Gewerbes nach Berechnungen der Industrie- und Handelskammer (IHK) im Jahr 2000 noch deutlich unter 30 Prozent, ist sie auf aktuell etwa 45 Prozent gestiegen. Zum Vergleich: Im Bundesdurchschnitt liegt die Ausfuhrrate bei 44,1 Prozent. Allerdings sind neben den in der Region vertretenen Konzernen nur 69 kleine und mittlere der 13 359 untersuchten IHK-Unternehmen mit eigenen Gesellschaften und Vertriebsbüros im Ausland vertreten. Der überwiegende Teil der Exporteure beliefert seine ausländischen Kunden direkt.

300 Unternehmen in Nordhessen befinden sich mehrheitlich im Besitz ausländischer Gesellschaften, 229 Unternehmen werden von ausländischen Managern geführt.

Unterdessen hat Hessens Wirtschaftsminister Dieter Posch die weitere Stärkung der industriellen Produktion als Rückgrat der Exportwirtschaft als einen Schwerpunkt seiner Arbeit bezeichnet. Dazu bedürfe es der weiteren Verbesserung der regionalen Infrastruktur wie den Weiterbau der Autobahnen, den Bau des Flughafens Kassel-Calden sowie von neuen Stromtrassen. (jop)

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.